MMA - Europa

Abu Azaitar kämpft im Dezember bei ACB 27 in Tadschikistan

Abu Azaitar kämpft bei ACB. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Über ein halbes Jahr ist es her, seit Abu Azaitar (10-1-1 (1)) das letzte Mal im Käfig die Fäuste geschwungen hat. Nun steht der nächste Kampf des besten deutschen Mittelgewichts fest. Am 19. Dezember wird der Kölner bei der 27. Ausgabe von Absolute Championship Berkut (ACB) in Tadschikistans Hauptstadt Duschanbe gegen den Russen Dmitry Samoilov (18-8) in den Käfig steigen.

Dabei wird Abu Azaitar nicht wie gewohnt im Mittelgewicht antreten. Wie uns der „Gladiator“ exklusiv verriet, steht für ihn ein Wechsel ins Weltergewicht auf dem Programm. Ob er am 19. Dezember bereits in der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm antreten wird, steht allerdings noch nicht definitiv fest. Auch ein Kampf im Catchweight bis 80 Kilogramm ist denkbar.

Fest steht aber, dass der Gegner bei ACB 27 Dmitry Samoilov heißen wird. Der 31-Jährige trainiert seit Jahren zusammen mit MMA-Legende Fedor Emelianenko im Alexander Nevsky MMA Gym in Stary Oskol und ist ist ein erprobter Sambo-Kämpfer, der sowohl im Stand als auch am Boden Gefahren mit sich bringt.

Einen großen Teil seiner Kämpfe hat Samoilov bei M-1 Global bestritten, wo er unter anderem Siege gegen den aktuellen UFC-Kämpfer Hyun Gyu Lim und Europas Spitzenmittelgewicht Cheick Kone einfahren konnte. Im September stieg Samoilov zum ersten Mal für ACB in den Käfig, er verlor jedoch nach Punkten. Nun soll gegen Azaitar der erste Sieg in der tschetschenischen Organisation folgen.

Azaitar hat das letzte Mal vor über drei Jahren verloren und konnte seitdem einige beeindruckende Siege einfahren. Ex-BAMMA-Champion Jack Marshman schickte er in Runde eins auf die Bretter, so auch den hocherfahrenen Krzysztof Kulak bei KSW. Nach vier vorzeitigen Siegen in Folge wurde Azaitars Lauf durch ein Unentschieden gegen Piotr Strus bei KSW 27 etwas abgebremst. Im April kehrte er jedoch mit einem Punktsieg gegen Rafal Lewon bei GMC 6 auf die Siegerstraße zurück und konnte sich zugleich den Mittelgewichtstitel der Organisation sichern.

Was Azaitar zu seinem Wechsel ins Weltergewicht und über seinen nächsten Gegner zu sagen hatte, erfahrt ihr ab Minute 51:00 im dritten Teil unseres GMC 7-Breakdowns: