MMA Deutschland

Zwei Titelkämpfe führen Integra FC 11 an

Wer nimmt den Titel im Halbschwergewicht mit nach Hause? (Quelle: Integra FC)

Nur noch wenige Tage, dann steigt am kommenden Samstag, den 10. November, die elfte Ausgabe von Integra FC. Für den Event im Eventum Wittlich haben sich die Organisatoren so einiges vorgenommen und zwei Titelkämpfe auf die Beine gestellt. Auch der Rest des Programms ist mit einer Mischung aus aufstrebenden Talenten, zähen Veteranen und Amateuren in drei Grands Prix stark besetzt.

Im Hauptkampf von Integra FC 11 trifft der Lokalmatador Robert Lau (8-1) auf den Russen Aleksey Sidorenko (6-4). Bereits seit einigen Jahren zählt Lau zu den talentiertesten Kampfsportlern des Landes. Spätestens mit seinem Sieg gegen den UFC-Veteranen Amilcar Alves  ging der Stern des erst 20-Jährigen endgültig auf. Teilnahmen bei GMC und der M-1 Challenge folgten, seine Heim-Organisation bleibt aber Integra FC, wo er in acht von zehn Events im Käfig stand und stets vorzeitig als Sieger hervorging. Nun will sich die aktuelle Nummer 5 im deutschen Halbschwergewicht am 10. November zum Champion krönen.

Dafür muss er am russischen Thaiboxer Aleksey Sidorenko vorbei. Der 27-Jährige stand im Laufe seiner Karriere hauptsächlich für Fight Nights Global im Käfig und konnte sich dort einen guten Ruf als zäher Haudegen mit gefährlichen Fäusten erarbeiten. In seinen sechs Siegen musste er nur einmal über die Punkte gehen, alle anderen Gegner schlug er, teilweise mit nur einem Treffer, K.o. Zuletzt unterlag er jedoch nach zwei Erstrunden-Knockouts Khalid Murtazaliev nach Punkten, der nun in der UFC für Furore sorgt.

Auch im Co-Hauptkampf des Abends steht ein Titel auf dem Spiel. Im Fliegengewicht trifft der ungeschlagene Pierre Ludet (4-0) auf Frederico Gutzwiller (6-4). Ludet ist bei Integra kein unbekanntes Gesicht, bereits bei der achten Ausgabe sicherte sich der Franzose einen Grand-Prix-Sieg. In der Folge wechselte er ins Profilager und fuhr schnell vier vorzeitige Siege ein, zuletzt bei M-1 Global gegen Egor Filidov.

In Wittlich stellt sich der aufstrebende Franzose seinem bisher erfahrensten Gegner. Der Schweizer Frederico Gutzwiller stand bereits für anerkannte Organisationen wie M-1 und ACB im Käfig und stellte im Laufe seiner Karriere seine Qualitäten auf der Matte unter Beweis. Nun will er bei Integra die Überraschung gegen Pierre Ludet schaffen.

Einen spannenden Kampf verspricht die Ansetzung zwischen Michael Ovsjannikov (5-3) und Savo Lazic (8-3). Lokalmatador Ovsjannikov stand schon vier Mal für die Organisation im Käfig und konnte jeden seiner Kämpfe für sich entscheiden. Dabei zeigte er seine Allround-Fähigkeiten, verbuchte Siege durch Submission sowie Knockout. Nach zwei Niederlagen fand er zuletzt in die Erfolgsspur zurück und will diesen Aufwärtstrend gegen Savo Lazic fortsetzen.

Der Montenegriner ist ein brandgefährlicher K.o.-Schläger, der fünf Siege durch Knockout vorzuweisen hat. Nachdem er sich im Osten Europas bereits einen Namen gemacht hat, will er sich mit einem Sieg über Michael Ovsjannikov auch in MMA-Deutschland auf den Radar der Fans bringen.

In einem Duell „Talent gegen Veteran“ bekommt es Aleksandar Terzic (7-1) mit Vugar Bakhshiev zu tun. Der 24-jährige Terzic konnte sich mit sieben Siegen aus acht Kämpfen eine beeindruckende Bilanz aufbauen. Zu seinen Qualitäten zählen ringerische Fähigkeiten. Auf der Matte angekommen kontrolliert er seine Kontrahenten und bearbeitet sie mit Schlägen. Nach vier Siegen in Folge stellt er sich in Wittlich dem stärksten Kontrahenten seiner bisherigen Laufbahn.

Vugar Bakhshiev (15-11) ist ein Garant für Action, nur drei seiner 26 Profikämpfe gingen über die volle Distanz. Sowohl auf der Matte, als auch im Stand ist Bakhshiev brandgefährlich, was durch neun Submission- sowie fünf Knockout-Siegen unterstrichen wird. Der Aserbaidschaner stand schon für zahlreiche große Organisationen im Käfig, darunter M-1 und GMC. Auch bei Integra ist Bakhshiev kein unbekanntes Gesicht: Drei Mal war er schon für die Veranstaltungsreihe aktiv, jeden Kampf konnte er gewinnen. Gegen Terzic will er den vierten Triumph nachlegen.

Neben den Profis sind auch die MMA-Amateure in Wittlich aktiv. Wieder einmal veranstaltet Integra diverse Grands Prix, dieses Mal in drei Gewichtsklassen. In diesem Turnierformat messen sich jeweils vier Athleten in Halbfinale und Finale miteinander. Die Gewinner nehmen einen der begehrten Gürtel der Organisation mit nach Hause.

Anbei findet ihr das komplette Programm in der Übersicht:

Integra FC 11
10. November 2018
Eventum, Wittlich

Titelkampf im Halbschwergewicht
Robert Lau vs. Aleksey Sidorenko

Titelkampf im Fliegengewicht
Pierre Ludet vs. Frederico Gutzwiller

Savo Lazic vs. Michael Ovsjannikov
Aleksandar Terzic vs. Vugar Bakhshiev
Damian Kranz vs. Pascal Becka
Islam Dulatov vs. Shabab Karari
Hassan Shaaban vs. Islam Madarov

Grand Prix bis 74,8kg
Mikheil Meskhi vs. Oleg Bernc
Anatoliy Adzhamyan vs. Jabrail Dulatov

Grand Prix bis 70kg
Ioseb Tabeshadze vs. Yasahr Moghanloo
Jordan Beljic vs. Thorsten Jakobs

Grand Prix bis 66kg
Shamil Banukayev vs. Ibrahim Belghith
Hamlet Markosyan vs. Igor Nedoboy