MMA - CH/AT

Wünsche werden wahr

Vor nicht einmal einer Woche gab es beim World of Fight Tournament 2 ein Interview, das deutschlandweit für Furore sorgte. Manuel Masuch siegte bei WOF 2 in der ersten Runde via Kimura und wurde von GnP-TV vor die Kameralinse gebeten. Es dauerte nur wenige Minuten, schon gab es eine Herausforderung zu vermelden, die Deutschlands MMA-Welt durchrüttelte. „Gibt ja böse Zungen, die behaupten ich kämpfe nur gegen leichte, auserlesene Gegner“, so Masuch. „Ich kämpfe gegen jeden! […] Interesse an Billstein habe ich wohl […] angeblich hätte ich keine Chance gegen ihn. Kämpfen würde ich gegen ihn, warum nicht?“ Nach dieser Aussage füllten sich Foren, Email-Postfächer, sowie Facebook und Twitter-Seiten mit dem Aufschrei der Fans. „Make it happen!“-war die Devise. Sogar bekannte MMA-Kämpfer wie Andreas Kraniotakes diskutierten auf ihren Facebook-Pinnwänden mit Anhängern, Trainern und Beteiligten über diesen Fan-Traumkampf.

Respect-Veranstalter Ben Helm blieb dies natürlich nicht verborgen, denn er reagierte schnell und sprach mit beiden Parteien. Das Ergebnis war erstklassig: „Der Fight steht“, so das Management. Respect.6 hat bisher ein sehr starkes Kampfprogramm zu bieten, mit vier Titelkämpfen, doch der Einsatz hat sich gerade erhöht: Jonas Billstein vs. Manuel Masuch wird ebenfalls ein Griff nach dem Gold, denn der Respect.FC Halbschwergewichtstitel steht auf dem Spiel.

Der 33 Jahre alte Manuel "Alte Dame" Masuch (4-2) ist seit vier Duellen ungeschlagen, und wird derzeit als Deutschlands Nummer vier im Halbschwergewicht geführt. Nach zwei anfänglichen Niederlagen gegen Martin Vath und Björn Schmiedeberg startete das Sparta-Essen-Mitglied durch und konnte seine folgenden Gegner allesamt in der ersten Runde TKO schlagen oder zur Aufgabe zwingen. Zu den Leidtragenden gehören Andre Hagemeister, Patrick Talmon, Silvio Zimmerman sowie Kurt Verschueren. Der Spartaner gilt als explosiver Ringer, der immer für einen spektakulären Slam gut ist. Wie er gegen Billstein fungieren wird, bleibt abzuwarten, denn eins ist klar: Es wird Masuchs bisher größter Test.

Jonas Billstein ist erst 20 Jahre jung, gehört jedoch seit einiger Zeit zu den besten Kämpfern Deutschlands. Er gilt als starker Ringer mit Dampf in den Fäusten, denn sieben seiner neun Siege konnte er via TKO beenden. Billstein führt die deutsche Halbschwergewichts-Rangliste auf Platz eins an und war für neun Kämpfe in Folge ungeschlagen. Der Kölner könnte u.a. Jochim Rijmen, Benjamin Russ, Mathias Schuck oder Hans Stringer erfolgreich hinter sich lassen und musste sich bisher lediglich einmal geschlagen geben. In seinem zehnten Profikampf verlor der sympathische Combat Club Cologne-Kämpfer im vergangenen Monat gegen Attila Vegh in Tschechien. Nach der Niederlage versprach Billstein Wiedergutmachung und wartete gespannt auf einen nächsten Gegner.

Diesen hat er nun in Manuel Masuch gefunden, doch dies ist nicht alles, denn beide Kämpfer haben eine Historie. Sie standen sich bereits im letzten Jahr schon einmal gegenüber, zwar nicht in einem MMA Kampf, sondern in einem Grappling Duell der DGL, im Schwergewicht. Dort konnte Masuch, nach Ablauf der Zeit, via Punktentscheidung den Sieg einfahren. Ob er dadurch einen psychologischen Vorteil gegenüber Billstein erhält, oder ob dies noch mehr Feuer schürt, und Billstein damit noch aggressiver zu Werke geht, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass die Fans genau das bekommen haben was sie wollen: Einen hochkarätigen Spitzenkampf im Main Event von Respect.6.


Respect.6 – Stronger than ever
17. September 2011
Bayerhalle, Wuppertal


Halbschwergewichtstitelkampf
Jonas Billstein vs. Manuel Masuch

Schwergewichtstitelkampf
Björn Schmiedeberg (c) vs. Sascha Weinpolter

Mittelgewichtstitelkampf
Nick Hein vs. Sebastian Risch

Leichtgewichtstitelkampf
Cengiz Dana vs. Danial Sharifi

Federgewichtstitelkampf
Ben Boekee vs. Marcel Jedidi  

Weltergewicht Grand Prix
Sebastian Baron vs. David Zawada
Michael Erdinc vs. Jessin Ayari

Weltergewicht Grand Prix Ersatzkampf

Abus Magomedov vs. Boy Eggels