MMA Deutschland

Weltergewichtstitel vakant, Kerim Engizek kämpft bei GMC 9 um das Gold

Kerim Engizek (Foto: Dorian Szücs)

Planänderung für GMC 9! Ursprünglich war für die Veranstaltung am 19. November in Castrop-Rauxel ein Rückkampf zwischen Kerim Engizek (10-6) und Mick Mokoyoko (7-6-1) angedacht, dazu wird es nun nicht kommen. Engizek darf stattdessen um den vakanten GMC-Gürtel im Weltergewicht antreten, und zwar gegen den starken Polen Pawel Zelazowski (9-1).

Den Weltergewichtstitel hielt bis zuletzt der polnische KSW-Star Rafal Moks, der den Gürtel 2013 mit einem Submission-Sieg gegen Abus Magomedov gewinnen konnte. Eine Titelverteidigung konnte in den letzten drei Jahren aber nicht zustande gebracht werden, weshalb das Gold nun für vakant erklärt worden ist.

„Seyfullah“ Kerim Engizek konnte sieben seiner letzten acht Kämpfe für sich entscheiden und hat seine letzten vier Fights allesamt bei GMC bestritten. Nach einem Punktsieg gegen einen überaus standfesten Abeku Afful konnte sich der 25 Jahre alte Engizek, der für seine harten Fäuste bekannt ist, zuletzt zwei Submission-Siege in Folge sichern. Er zwang Tim Richter und Mick Mokoyoko im Rear-Naked Choke zur Aufgabe.

Nun steht ihm der ebenfalls 25-Jährige Pawel Zelazowski aus dem ostpolnischen Städtchen Biala Podlaska gegenüber. Der ist seit 2012 im MMA unterwegs und hat bisher ausschließlich in Polen bei PLMMA und FEN gekämpft. Bei PLMMA konnte er sowohl den Weltergewichts- als auch den Mittelgewichtstitel gewinnen. Das Gold im Weltergewicht musste er 2014 an Mickael Lebout abgeben, der kurz darauf von der UFC verpflichtet worden ist. Seit der bislang einzigen Niederlage in Zelazowksis Karriere konnte er bei FEN zwei Kämpfe gewinnen und dort sowohl den „Submission of the Night“- als auch den „Knockout of the Night“-Award abstauben.

Holt Zelazowski den GMC-Gürtel zurück nach Polen oder kann Engizek das Gold in Deutschland halten? Die Antwort gibt es am 19. November in der Europahalle von Castrop-Rauxel.

Folgende Kämpfe stehen bisher fest:

GMC 9
19. November 2016
Europahalle von Castrop-Rauxel

Titelkampf im Federgewicht
Lom-Ali Eskijew (c) vs. Arnold Quero

Titelkampf im Leichtgewicht
Mohamed Grabinski vs. Paulo Boer

Titelkampf im Weltergewicht
Kerim Engizek vs. Pawel Zelazowski

David Zawada vs. Ruben Crawford 
Khalid Taha vs. Timo-Juhani Hirvikangas
Jonny Kruschinske vs. Nordin Asrih
Mohammad Assadi vs. Muhammed Celebi
Leo Zulic vs. Anatolij Baal
Max Merten vs. Chris Lohrmann