MMA Deutschland

We Love MMA 31: Janßen vs. Mokoyoko in Oberhausen

We Love MMA zieht weiter nach Oberhausen. Nur wenige Wochen nach dem ersten Titelkampf der WLMMA-Geschichte, sollte in Oberhausen eigentlich ein weiterer folgen. Es sollte die große Chance für Stephan Janßen werden. Statt gegen Nasrat Haqparast um den Titel geht es für ihn nun gegen Mick Mokoyoko um die Kölner Ehre.

Seit Beginn des Jahres geht es auch bei We Love MMA nicht mehr nur um den reinen sportlichen Vergleicht und tolle Matchups. Mit Ranglisten werden nun zusehends Titelkämpfe ausgelobt. Einer, der sich darauf auch gefreut hatte, war Stephan Janßen (6-0). Der Kölner belegt den zweiten Platz der WLMMA-Rankings. Nur knapp hinter Nasrat Haqparast, dem er eigentlich gegenüberstehen sollte. Haqparast sagte mit Verweis auf sein Management ab, das ihn nicht mehr im Weltergewicht antreten lassen möchte.

Damit platzt vorerst auch die Titelchance für den Bodenspezialisten Janßen. Wenigstens steht er nicht ohne Gegner da, denn Mick Mokoyoko (7-6-1) springt kurzfristig ein. Damit stehen sich mit Janßens Wolfpack und Mokoyokos Combat Club auch zwei Kölner Gyms gegenüber. Derby-Stimmung scheint in Oberhausen also garantiert zu sein. Für Mokoyoko damit ein zusätzlicher Anreiz. Der Veteran hat seit über einem Jahr nicht mehr im Käfig gestanden und kann mit einem Sieg über Janßen sofort selbst Titelansprüche bei We Love MMA stellen.

We Love MMA 31 wird ab 19 Uhr live auf ranFighting.de zum PPV-Preis von einmalig 9,99 Euro übertragen.

Das Programm im Überblick:

We Love MMA 31
13. Mai 2017
König-Pilsener-Arena, Oberhausen

Stephan Janßen vs. Mick Mokoyoko
Mijo Milos vs. Yadad Moder
Oktawiusz Warkusz vs. Jakob Sannert
Fabian Ultes vs. Amin Cherkaoui
Ben Adwubi vs. Krystian Cal
Artur Reis vs. Andrej Goworuchin
Fabrice Kindombe vs. Paul Häcker
Aleksandar Djukic vs. Nikolaj Habeth
Tomasz Sobczak vs. Okan Tikici
Tomek Skrzypek vs. Manuel Sprau
Robert Valentin vs. Nikolai Boyarchuk