MMA Deutschland

We Love MMA 24: Nasrat Haqparast schlägt Patrik Berisha

Nasrat Haqparast (r.) und Patrik Berisha nach ihrem Kampf. (Foto: Haqparast über Facebook)

Am vergangen Samstag machte We Love MMA zum mittlerweile dritten Mal in der Hansestadt Hamburg halt. In der Barclaycard Arena bekamen die Zuschauer dabei zehn actiongeladene MMA-Kämpfe zu sehen.

Im Hauptkampf der Veranstaltung konnte sich German-Top-Ten-Leichtgewicht Nasrat Haqparast gegen den zurückkehrenden Patrik Berisha durchsetzen. Für Haqparast, der sich für diesen Kampf unter anderem im Allstars Training Center in Stockholm vorbereitet hat, war es ohne Frage der härteste Gegner seiner bisherigen Karriere. Dennoch zeigte sich der 21-Jährige dominant und konnte das Duell zu Beginn der zweiten Runde mit Ground and Pound für sich entscheiden.

In seinem ersten Kampf auf deutschem Boden sicherte sich Daniel Könecke einen Sieg gegen Max Schlegel. Könecke konnte am Boden einen Heelhook-Versuch seines Gegners abschütteln und ihn mit Schlägen und Ellenbogen eindecken, bis der Ringrichter dazwischen ging.

Fernando Gonzalez vom Allstars Training Center feierte in Hamburg sein Käfig-Comeback gegen Lokalmatador Sebastian Reimitz. Ausschlaggebend waren in diesem Kampf die Takedowns von Gonzales. Immer wieder brachte er seinen Gegner zu Boden und konnte ihn dort festpinnen. Zwar versuchte sich Reimitz an Aufgabegriffen, er blieb aber erfolglos und musste immer wieder Schläge einstecken von dem Schweden einstecken. Nach zwei Runden erklärten die Punktrichter Fernando Gonzalez einstimmig zum Sieger. 

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick:

We Love MMA 24
15. Oktober 2016
Barclaycard Arena in Hamburg

Nasrat Haqparast bes. Patrik Berisha via T.K.o. (Schläge) nach 0:18 in Rd. 2
Daniel Könecke bes. Max Schlegel via T.K.o. (Schläge) nach 2:37 in Rd.1
Fernando Gonzalez bes. Sebastian Reimitz einstimmig nach Punkten
Thodoris Serdes bes. Mehmet Yüksel geteilt nach Punkten
Farrukh Babaev bes. Rene Wolfrum via T.K.o. (Schläge) Nach 0:54 in Rd. 1
Ömer Solmaz bes. Minh Tranvia via T.K.o. (Schläge) nach 1:51 in Rd. 2
Onur Yasar bes. Omar Amasha via Schulterhebel nach 0:37 in Rd. 1
Amin Cherkaouki bes. Gideon Welp via T.K.o. (Schläge) nach 4:33 in Rd. 1
Aset Askarov bes. Joachim Haarcke einstimmig nach Punkten
Alexander Wiens bes. Franklyn Rodrigues via T.K.o. (Schläge) nach 4:22 in Rd. 2