MMA Deutschland

We Love MMA 10: Sharma gegen Kruschinske, Grabinski und mehr

Kurschinske vs. Sharma

We Love MMA wird zweistellig. Für die zehnte Veranstaltung der Reihe hat man sich allerdings nicht das heimische Berlin ausgesucht, sondern pikanterweise das Schwabenland. In der Carl-Benz-Arena in Stuttgart geht es am 8. November zur Sache.

In einem Weltergewichtsduell bekommt es Sascha Sharma (6-2) mit Johnny Kruschinske (10-10-2) zu tun. Für die amtierende Nummer 7 der German Top Ten läuft es in diesem Jahr bisher noch überhaupt nicht. Der zuvor ungeschlagene Kämpfer aus dem Kongs Gym musste sich 2014 gleich zwei Mal geschlagen geben. Zuerst unterlag er in einem außerordentlich knappen Duell Mohammed Grabinski bei Caged in Karlsruhe, anschließend wurde er bei Vote MMA vom Schweizer Michael Bobner kampfunfähig geschlagen. Mit einem Erfolg bei We Love MMA könnte Sharma sein Jahr wenigstens versöhnlich abschließen.

Nun geht es gegen den frischgebackenen Legion FC-Champion Johnny Kruschinske. Der Dresdner gehört mittlerweile fast schon zum Inventar Stuttgarter MMA-Veranstaltungen. Nachdem sein letzter Ausflug nach Stuttgart erfolglos verlief, da sein Gegenüber bei Age Of Cage kein Gewicht machen konnte, geht es bei We Love MMA nun zum ersten Mal in diesem Jahr für ihn nach Stuttgart. Kruschinske befindet sich momentan auf einem Höhenflug und konnte drei seiner vier Kämpfe in diesem Jahr für sich entscheiden und dabei Mick Mokoyoko zur Aufgabe bringen und Achilleas Chalkidis nach Punkten bezwingen.

Ebenfalls im Weltergewicht trifft der Düsseldorfer Mohammed Grabinski (8-1) auf Daniel Huchler (1-0). Grabinski blieb in diesem Kalenderjahr eher im Hintergrund. Außer dem oben genannten Erfolg über Sharma sah man den Teamkollegen Nordin Asrihs beim Pride Gym nicht im Käfig. Ein angedachter Kampf gegen Ruben Crawford Anfang des Jahres konnte nicht realisiert werden.

Er trifft auf den ungeschlagenen Daniel Huchler. Huchler feierte erst vor wenigen Wochen bei Age of Cage 3 ein erfolgreiches Profi-Debüt gegen Ismail Akkilic und setzte seine Serie von Siegen aus dem Amateurbereich fort. Trotz eines Acht-Mann-Turniers in Dänemark und der No Compromises FC-Amateurmeisterschaft in Erfurt ist Grabinski der bisher größte Test in der Karriere des jungen Polizisten.

Zwei Gewichtsklassen tiefer stehen sich im Federgewicht der Planet Eater Alexandros Michailidis (5-1) und der Schweizer Marko Kovacevic (3-1) gegenüber. Kovacevic tritt dabei zum ersten Mal in Deutschland in den Käfig. Zuvor sicherte sich der 24-Jährige drei Siege durch Submission in Frankreich, Österreich und der Schweiz und musste sich einmal dem weitaus erfahreneren Slobodan Maksimovic nach Punkten geschlagen geben.

Eine Punktniederlage kassierte zuletzt auch Alexandros Michailidis. Der 28-Jährige begann seine Profi-Karriere mit fünf Siegen in Folge und qualifizierte sich so für die German Top Ten, in der er momentan den vierten Rang besetzt. Bei der Leipziger Veranstaltung Imperium FC musste sich das Kraftpaket zum ersten Mal geschlagen geben. Er unterlag dem Tschechen Ondrej Skalnik nach drei hart umkämpften, und von Slams und Submission-Versuchen geprägten Runden schließlich nach Punkten.

Der vierte angekündigte Kampf findet wieder im Weltergewicht statt. Hier messen sich der Nürnberger Garcia Chambe (2-1-1) und der Dresdner Sebastian Steinmann (4-3). Für beide ist es der erste verzeichnete Kampf in diesem Kalenderjahr. Chambe stand bereits drei Mal für Superior FC im Ring und musste seine bisher einzige Niederlage gegen David Zawada einstecken.

"Skeletor" Steinmann bestreitet trotz sieben Kämpfen erst sein drittes Duell auf deutschem Boden. Der 28-Jährige war innerhalb des Rings bisher sehr unkonstant und stand zuletzt im März vergangenen Jahres im Ring. Bei der Fight Night in Liechtenstein verursachte bei seinem Gegner Stefan Meier eine Platzwunde, die einen Kampfabbruch provozierte.

Das bisherige Programm im Überblick:

We Love MMA 10
8. November 2014
Carl-Benz-Halle, Stuttgart

Sascha Sharma vs. Johnny Kruschinske
Daniel Huchler vs. Mohammed Grabinski
Alexandros Michailidis vs. Marko Kovacevic
Garcia Chambe vs. Sebastian Steinmann