MMA Deutschland

UFC Moskau: David Zawada sichert sich Performance-Bonus

David Zawada (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

David Zawadas Reise nach Moskau hat sich in doppelter Hinsicht bezahlt gemacht. Der Düsseldorfer konnte gegen Abubakar Nurmagomedov nicht nur seinen ersten Sieg in der UFC feiern, die Erstrunden-Submission wurde zudem noch mit einem Performance-Bonus belohnt, der Zawada weitere 50.000 US-Dollar einbringt.

Zawada fand sich dabei zwar schon nach wenigen Momenten in der ersten Runde nach einem Takedown von Nurmagomedov auf dem Rücken wieder, doch machte er das Beste aus der Situation, wehrte die Positionsverbesserungen des Russen ab und setzte aus dem Nichts einen Triangle Choke an, in dem der UFC-Debütant nach 2:50 aufgeben musste.

Für diesen Sieg gegen den favorisierten Nurmagomedov wurde Zawada mit einem Performance-Bonus in Höhe von 50.000 US-Dollar belohnt. Es ist bereits Zawadas zweiter Bonus. Bereits vor einem Jahr hatte er für seinen Kampf hatte er für sein UFC-Debüt gegen Danny Roberts den Bonus für den Kampf des Abends erhalten, wobei der Kampf knapp verloren ging.

Neben Zawada erhielt Magomed Ankalaev den zweiten Performance-Bonus. Das Halbschwergewicht hatte im Vorprogramm Dalcha Lungiambula mit einem Front Kick zu Beginn der dritten Runde ausgeknockt. Kampf des Abends wurde wenig überraschend der Hauptkampf zwischen Zabit Magomedsharipov und Calvin Kattar.