MMA Deutschland

Sprawl & Brawl 4: Europameistertitel steht auf dem Spiel

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit (Quelle: Sprawl & Brawl)

Am 12. November ist es endlich wieder soweit: Sprawl & Brawl geht in die vierte Runde. Auch dieses Mal konnten wieder hochklassige Athleten verpflichtet werden. Ein absolutes Highlight für die Fans im Tenniscenter Weißensee ist ein Kampf um die Europameisterschaft nach Version der A.F.S.O. Doch auch der Rest des Programms hat so einiges zu bieten.

Im Hauptkampf des Abends kommt es zum Aufeinandertreffen zweier ungeschlagener Athleten. Auf der einen Seite des Octagons wird Loik Radzhabov stehen. Der Vertreter des Gladiator Teams Dresden ist dreifacher MMA-Landesmeister in Tajikistan und hat bereits drei Kämpfe im Profilager vorzuweisen. Alle drei Auftritte waren von Siegen gekrönt, zuletzt benötigte er bei GFC lediglich sieben Sekunden, um Igor Montes schlafen zu schicken.

Sein Gegner hat eine ähnlich beeindruckende Vita vorzuweisen. Burak Kizilirmak ist ebenfalls noch ungeschlagen, auch er hörte noch nie die finale Glocke erklingen. Bei Sprawl & Brawl 4 steht ihm nun sein bisher schwerster Kampf bevor. Der Sieger dieser hochklassigen Paarung verlässt das Tenniscenter Weißensee als neuer Europameister der A.S.F.O.

Wenige Minuten vorher haben die Schwergewichte ihren großen Auftritt. Auch hier stehen sich zwei Athleten gegenüber, die sich bisher noch nie im Octagon geschlagen geben mussten. Lom-Ali Hutaev war zuletzt bei We Love MMA 9 im Einsatz, wo er mit Tom Fürst kurzen Prozess machte und sich seinem Kontrahenten in der zweiten Runde entledigte. Der Vertreter des Central Fight Clubs Hamburg bekommt es mit Philipp Lau vom Bushido Gym Potsdam zu tun.

„Die Hummel“, wie Lau von seinen Fans genannt wird, war bisher sehr erfolgreich im Amateur-Bereich aktiv. Dort hat er zahlreiche vorzeitige Siege vorzuweisen, Tapology sieht ihn ihrer Rangliste gar als das beste Schwergewicht Europas. Nun sollen diese Erfolge im Profilager wiederholt werden. Mit Hutaev erwartet ihn jedoch ein erfahrener und versierter Kontrahent. Die Fans dürfen gespannt sein, wer das Duell der schweren Jungs für sich entscheidet.

Auch das weitere Programm hat einiges an Action zu bieten. Der Kampf zwischen Bahtiyer Abdulloev und Arman Gregorian gehört dabei sicherlich zu den Höhepunkten des Abends. Abdulloev ist ein äußerst gefährlicher Standkämpfer, dessen Wurzeln dort liegen. Im Taekwondo konnte er sich vor seiner MMA-Karriere sogar einen Weltmeistertitel sichern. Die Stärken seines Kontrahenten liegen derweil auf dem Boden. Gregorian ist ein Ringer, der sich diese Fähigkeit sicher zunutze machen will, um den Kampf auf die Matte zu verlagern. Ein spannendes „Striker vs. Grappler“-Gefecht ist vorprogrammiert.

Auch UFC-Fighter Nick Hein wird wieder mit von der Partie sein. In Dornbirn wird der "Sergeant" jedoch nicht in seiner gewohnten Rolle als Kämpfer auftreten, sondern wie im Vorjahr in die Rolle des Ringsprechers schlüpfen und dem Publikum und den Athleten als deutsche Bruce Buffer-Version einheizen.

Anbei findet ihr das komplette Programm in der Übersicht:

Sprawl & Brawl 4
12. November 2016
Tenniscenter Weißensee, Berlin

Profi-MMA
Europameisterschaft der A.S.F.O.
Loik Radzhabov vs. Burak Kizilirmak

Philipp Lau vs. Lom-Ali Hutaev
Alexander Murawski vs. Andreas Grzywa
Andre Lenke vs. Martin Krause
Niko Samsoidse vs. Amir Sheikh Hossein
Bahtiyer Abdulloev vs. Arman Gregorian
Daniel Kruse vs. Julian Pennant
Ibrahim Inci vs. Dariusz Rodak

Amateur-MMA
Sebastian Rückholz vs. Hasan Sariyar
Iraskah Khizriev vs. Ansur Megamenov
Mathias Säwert vs. Alexander Wesner
Alexander Frey vs. Muslin Ahamadov
Onur Dalgic vs. Joseph Appel
Nabi Magomedov vs. Ahmat Ahmadul
Billy Hauschild vs. Jan Garling
Silvio Wendt vs. Matheusz Wojtkowiak