Anzeige

MMA

Ayin: Ich bin das beste Bantamgewicht Deutschlands!

Die Fäuste geballt und bereit zum Kampf: Ali Selcuk Ayin.

Deutschlands Nummer zwei im Bantamgewicht wird am kommenden Wochenende bei Respect.FC 11 ins 4-Mann-Turnier springen. Die Rede ist von Ali Selcuk Ayin, der eigentlich für den Ersatzkampf im Turnier eingeplant war. Sollte der ambitionierte Deutsche mit türkischen Wurzeln das Turnier gewinnen, steht einem Rückkampf und damit dem Superfight der Nummer eins gegen Nummer zwei mit Stefan Hoss nichts mehr im Wege. Respect Fighting Championship 11 findet am 5. April im Bayer Sportcenter in Dormagen statt. Wir sprachen mit Selcuk in seiner Vorbereitungsphase auf das Turnier.

Groundandpound.de: Wie läuft die Vorbereitung derzeit?
Ali Selcuk Ayin: Es lief sehr gut. Zwar gibt es, wie bei allen anderen auch, kleinere Probleme mal hier mal da, aber das ja immer so. Ich fühle mich sehr gut vorbereitet und freue mich, einen neuen klasse Sponsor mit Lionheart Clothing bekommen zu haben und über die Info jetzt im regulären Turnier dabei zu sein. Das gab jetzt noch mal den extra Schub in der Endphase der Vorbereitung.

Wie entscheidend ist der Punkt Konditionstraining, wenn man möglicherweise zweimal am gleichen Abend in den Ring steigen muss?
Also für mich ist das Konditionstraining superwichtig, da bekannterweise da ja meine Schwäche lag. Es war natürlich schwierig, zwei Wochen vor dem Event den Trainingsplan auf weitere 15 Minuten umzustellen. Wir haben getan, was dann noch möglich war.

Du hast Deinen letzten Kampf bei European MMA gegen Mads Burnel bereits in der ersten Runde verloren. Was lief gegen ihn schief?
Alles! Geht damit los, dass ich nicht wie zuvor geplant als Ersatz vom Veranstalter eine Gewichtsklasse höher gebucht werde. Freitag auf dem Weg zum Bahnhof hatte ich einen Auffahrunfall und hab den Zug verpasst, der nächste ICE hatte einen Defekt und so bin ich auf elf Stunden Anreise gekommen! Samstag bekam ich Fieber und Kopfschmerzen.

Mir ging es in allen 25 Jahren auf der Matte noch nie so schlecht vor einem Kampf, aber Absagen kam da nicht absolut nicht in Frage für mich. Also Augen zu und durch - so hat's dann auch ausgesehen! Was natürlich ärgerlich ist, gerade wenn man merkt, der wäre machbar gewesen. Aber Kopf hoch und abhaken.

Vorher hattest Du mit Benni Panzer einen festen Gegner, auf den Du Dich vorbereiten konntest, jetzt wird Dein Kontrahent ausgelost. Wie beeinflusst dass das Training?
Na ja, der Gegner wurde ja auch erst gewechselt, aber da ich im Prinzip auf jeden auch ohne diese Regelung treffen könnte, macht es eigentlich keinen großen Unterschied, ob ich nun im ersten oder zweiten Kampf auf jemand bestimmtes treffe. Schlagen kann und muss ich sie alle. Ist ja kein Geheimnis, was ich kann und so bleibt der Gameplan wie gehabt - Takedown und Submission holen. Les Herden hat es mal in einem Interview sehr treffend gesagt: Nur weil man weiß, was Ali machen will, bedeutetet das nicht, man kann es auch stoppen.

Welchen Gegner wünschst Du Dir für das Halbfinale? Welcher wäre für Dich das schlechteste Matchup?
Alle drei sind sehr stark und klar hab ich da schon mein Wunschlos, aber das bleibt geheim. Sehe es aber auch eher so, dass ich für die anderen das schlechtere Matchup darstelle.

Das Bantamgewichtsturnier bei Respect.FC 11.

Wie wichtig ist es Dir, im Falle eines Turniersiegs erneut auf Stefan Hoss anzutreten? Motiviert einen das zusätzlich?
Ich weiß, ich bin das beste Bantamgewicht Deutschlands. Ich konnte damals fast ein Jahr nicht richtig trainieren, was ich auch erst jetzt zugebe. So habe ich völlig außer Form gegen ihn verloren, aber Hoss ist die nächste Generation der MMA-Kämpfer. Da findest du keine Schwächen mehr im Game, der ist komplett. Dazu wurde er durch die Arbeit von Angerer vernünftig aufgebaut und ist noch so jung und wird sicher nicht schlechter.

Ich mag Hoss auch menschlich, so dass der Respekt groß ist und ich ihn für einen echten Champion halte. Nur solche Gegner will man schlagen, um an den Titel zu kommen. Da stehen aber erst mal top Gegner auf dem Weg zum Titel vor mir. Der ist jetzt einfach viel mehr Wert dadurch, dass die Klasse sich mittlerweile etabliert hat und es genug Kämpfe gibt.

Wenn Du ins Finale kommst, hast Du in diesem Jahr bereits Deinen dritten Kampf absolviert und bist damit bereits im April so aktiv, wie zuletzt 2005. Liegt das daran, dass es heutzutage mehr Möglichkeiten in Deiner Gewichtsklasse gibt?
Gucken wir mal ich, glaub an mich, aber es wäre respektlos, jetzt schon mit drei Kämpfen zu rechnen, da ich erst mal meinen Kampf gewinnen muss. Der erste war zudem mal wieder bis 66 Kilo, aber du hast sicher damit recht, dass es endlich viele Kämpfe bis 61 Kilo gibt. Ich muss trotzdem aufs falsche Gewicht und das Ausland ausweichen, weil ich keine Gegner finde. Das geht ja schon ewig so!

Wird man Dich dieses Jahr noch mal im Ausland kämpfen sehen?
Ja klar, da ich vor habe, das Turnier zu gewinnen, wäre der Titelfight ja im Ausland. Dazu hab ich ein Angebot, das gerade erst gekommen ist - deshalb darf ich da noch nichts zu sagen, aber ich würde mir einen Traum erfüllen, so viel kann ich verraten. Ich hoffe zudem auf ein Angebot nochmal bei European MMA dabei sein zu dürfen. Ist einfach ein super Event und vielleicht dann auch mal bis 61 Kilo.

Wie läuft's mit dem neuen Team? Sons Of Sparta - wie kam der Name zustande?
Offiziell starten wir das Training ja erst nach Respect.FC 11. Nachdem ich wieder nach Bremen gezogen bin, wollte ich erst noch 1-2 Kämpfe machen. Danach erst wollten wir den richtigen Start machen. Also stehen wir gerade in den Startlöchern und sind bereit loszulegen. Die Frage passt super, klar ist der Name als Ehrung für Les Herden gedacht, genauso werden wir im Grunde das frühe Konzept von Sparta Essen übernehmen und sind in erster Linie ein Grappling-Team. Wir werden trotzdem mit unseren Kämpfern auch im MMA aktiv sein. Dafür hab ich die Möglichkeit geschaffen, bei top Stand-Up-Coaches zu lernen, damit wir alles abdecken können.

Ali Selcuk Ayin ist stolz bei Respect.FC 11 antreten zu können.

Auf welches (neue) Talent aus deinem Team kann man sich demnächst freuen?
Ich lege großen Wert darauf, die Jungs vernünftig aufzubauen, das braucht seine Zeit. Die Amateur Shooto Events z.B. werden bei uns Pflicht für die jungen Kämpfer sein, dazu werden sie natürlich viel grappeln und Thaiboxkämpfe absolvieren. Also so viel Erfahrung wie möglich sammeln. In meiner Laufbahn lief so vieles falsch. Erst hab ich mich selbst verheizt und dann später, wo andere hätten dafür sorgen müssen, war es auch nicht viel besser.

Ich werde da sehr genau drauf achten, so dass unter mir kein Kämpfer gegen 10 Kilo schwerere Gegner antritt oder im dritten Kampf gegen einen Mann mit 15 Kämpfen ran muss. Ich stehe als Trainer in der Verantwortung meiner Kämpfern gegenüber und nur mit einer vernünftigen Ausbildung der Athleten kann man langfristig Erfolg mit seinen Kämpfern haben.

Wir danken Dir für das Interview und wünschen Dir viel Erfolg bei Respect.FC 11.
Danke GnP. Auch einen dicken Dank an alle, die trotz der teilweise langen Fahrt mitkommen, um mich zu unterstützen. Dank geht auch an meine Sponsoren Lionheart Clothing und Cuidado Köln, für ihren Support. Aber vor allem danke ich meiner Familie, dich immer zu mir hält und mir erst dadurch die Möglichkeit gegeben hat, erfolgreich zu sein. Ich hoffe, die Woche geht jetzt schnell rum, kann es mal wieder kaum abwarten, im Ring zu stehen.

Kommentare