MMA Deutschland

Schalke 04: Erfolgreich dank MMA-Training

Es könnte derzeit kaum besser laufen für den FC Schalke 04. Die Mannschaft um Trainer-Jungspund Domenico Tedesco ist im Moment die zweitbeste Mannschaft der Bundesliga, lediglich der FC Bayern steht noch besser da. Einer der Gründe für diesen Erfolg ist die unkonventionelle Saisonvorbereitung der Blau-Weißen: Zum wiederholten Male absolvierten sie im Fight Club Gelsenkirchen ihr MMA-Training.

Nach dem Motto „Schalke 04 und der Fight Club Gelsenkirchen: Zwei Clubs, die seit Jahren zusammen gehören“ verlief die Trainingseinheit der Schalke-Kicker. Unter der Leitung von Deniz Haciabdurrahmanoglu ließ sich die komplette Profimannschaft der Königsblauen zum wiederholten Mal in die Welt der gemischten Kampfkünste einführen. Dabei standen verschiedene Teildisziplinen des MMA auf dem Programm, unter anderem Grappling. Auch die Athletik-Trainer Ruwen Faller und Daniel Behlau waren mit von der Partie.

Die Zusammenarbeit der Gelsenkirchener geht auf die Schalker Zeit von Felix Magath zurück. Der als harter Hund bekannte Trainer ging schon damals einen eigenwilligen Weg und schickte seine Schützlinge zum MMA. Aus dieser Einheit wurde ein Ritual, das bis heute fortgeführt wurde. Und der Erfolg gibt den beiden Clubs recht: 23 Punkte aus zwölf Spielen bedeuten aktuell Rang Zwei der Fußball-Bundesliga. Für den Fightclub Gelsenkirchen steht indes am 16. Dezember die 13. Ausgabe der German MMA Championship an. Die Veranstaltung steigt in der Düsseldorfer Castello-Halle.

Anbei findet ihr noch weitere Impressionen der letzten Trainingseinheit: