MMA Deutschland

Rückkampf zwischen Ruben Wolf und James Mulheron angesetzt

Ruben Wolf

Ruben Wolf (11-8) wird am 25. Februar zum zweiten Mal bei Made 4 The Cage antreten und auch diesmal greift das deutsche Top-Schwergewicht nach dem Titel der britischen Organisation. Bei der 23. Ausgabe der Veranstaltungsreihe steigt Wolf erneut gegen James Mulheron (10-1) in den Käfig, von dem er sich den Titel im vergangenen Jahr schon einmal geholte hatte.

Wolf konnte den Titel im Februar 2015 mit einem T.K.o.-Sieg in der dritten Runde an sich reißen. Mulheron lieferte dem Rosenheimer dabei in den ersten beiden Runde einen überaus harten Kampf, bevor er im dritten Durchgang schließlich von einem harten Schlag erwischt und besiegt wurde.

Danach wurde das Gold vakantiert, da für Ruben Wolf zwei Kämpfe bei „Fight Nights“ in Russland anstanden. Gegen Sergey Pavlovich und Kirill „Baby Fedor“ Sidelnikov zog er aber jeweils den Kürzeren. In seinem letzten Kampf holte sich der „Viking“ im Juli dann einen Erstrundensieg gegen Tibor Soos.

James Mulheron hatte gegen Wolf seine erste Niederlage überhaupt kassiert. Vorher konnte der Brite seinen Titel mehrfach verteidigen und direkt nachdem der Titel wieder für vakant erklärt worden ist, holte er sich den Gürtel mit einem K.o.-Sieg gegen Tomasz Czerwinski zurück. Danach traf Mulheron bei Bellator 158 auf Neil Grove, den er nach Punkten schlagen konnte. Ende November verteidigte Mulheron dann seinen M4TC-Titel zum ersten Mal mit einem K.o.-Sieg gegen Geraint Hill.

Made 4 The Cage 23 findet am 25. Februar 2017 in Sunderland, England statt.

Kommentare