MMA Deutschland

Ruben Wolf vor Debüt bei Cage Warriors

Ruben Wolf bleibt England erhalten. Der 31-Jährige wird am 24. Februar sein Debüt für den renommierten Veranstalter Cage Warriors geben. In Liverpool trifft er auf Lokalmatador Shawn Kenny.

Ruben Wolfs (11-10) England-Abenteuer geht weiter. Deutschlands Nummer 3 im Schwergewicht wird nun nach Made4TheCage und BAMMA für den dritten britischen Veranstalter die Faustschützer schnüren und dabei versuchen, eine Durststrecke zu beenden. Denn Wolf wartet seit über einem Jahr auf einen Sieg. Bei Austrian FC 3 gewann er im Sommer 2016 einen Kampf gegen Tibor Boos. Der einzige Sieg in den letzten fünf Kämpfen für das Kraftpaket, das zuletzt im Mai im BAMMA-Titelkampf Brett McDermott durch K.o. unterlag.

In Liverpool geht es gegen Lokalmatador Shawn Kenny (3-0). Der 31-jährige „Caveman“ ist erst seit letztem Jahr Profi und benötigte seitdem noch nicht die Hilfe der Punktrichter in seinen Duellen. Kenny kann zudem noch auf die Erfahrung aus mehreren Amateur-Kämpfen zurückblicken, in denen er sogar Titel feiern konnte, aber vor vier Jahren seine bisher einzige Niederlage kassierte. Kenny tritt zum zweiten Mal für Cage Warriors in den Käfig. Im Debüt schlug der selbsternannte Submission-Wrestler im April den Iren Cian Erraught technisch K.o.