MMA Deutschland

Ruben Wolf unterliegt James Mulheron im Rückkampf

Ruben Wolf (11-9) war am 25. Februar zum zweiten Mal bei „Made 4 The Cage“ in Aktion. Bei der 23. Ausgabe der Veranstaltungsreihe traf er im englischen Sunderland auf Lokalmatador James Mulheron (11-1), von dem er sich den Europatitel im vergangenen Jahr geholt hatte. Diesmal musste sich das deutsche Top-Schwergewicht nach Punkten geschlagen geben.

Die Begegnung startete furios. Beide Athleten zeigten das, wofür sie bei Fans extrem beliebt sind: Sie gaben Vollgas, ohne Rücksicht auf Verluste. Beide Schwergewichte lieferten sich einen heftigen Schlagabtausch nach dem Nächsten, waren zeitweise angeklingelt, drückten allerdings weiter aufs Tempo.

Dieses Tempo konnte zwar nicht durchweg gehalten werden, doch blieb die Partie äußerst unterhaltsam und spannend. Im letzten Durchgang war es der Brite, der Wolf zu Boden schlug, allerdings kein vorzeitiges Ende erzwingen konnte. Der Rosenheimer zeigte ein großes Kämpferherz, lag nach der vollen Distanz allerdings hinten auf den Punktrichterkarten.

Mulheron sicherte damit den Gürtel der Organisation. Wolf konnte den Gürtel im Februar 2015 mit einem T.K.o.-Sieg in der dritten Runde an sich reißen. Mulheron hatte damalig gegen Wolf seine erste Karriereniederlage eingesteckt. Ob es ein drittes Aufeinandertreffen geben wird, bleibt abzuwarten.