MMA Deutschland

Rostocker Rene Hoppe steigt bei M-1 Challenge 80 in China in den Ring

Mehrere deutsche Kämpfer haben in diesem Jahr bereits ihr Glück bei der russischen MMA-Organisation M-1 Challenge versucht, nur einer konnte dabei als Sieger nach Deutschland zurückkehren: Rene Hoppe (7-0). Am 15. Juni wird der Rostocker erneut bei der Organisation kämpfen. Diesmal geht die Reise aber nach China.

Bei M-1 Challenge 80 im nordchinesischen Harbin bekommt es Rene Hoppe mit dem Brasilianer Carlos Eduardo (15-4) zu tun. Für den Feuerwehrmann aus Rostock ist es bereits der dritte Kampf bei M-1. Im vergangenen Jahr feierte er mit einem Punktsieg über Andrey Seledtsov sein erfolgreiches Debüt, letzten April setzte der Ringer mit einem Sieg gegen Ilya Bochkov noch einen drauf.

Carlos Eduardo – nicht zu verwechseln mit dem einst in Deutschland wohnhaften Carlos Eduardo Rocha – ist im MMA deutlich erfahrener und kämpft bereits seit 2003 im MMA. 2008 teilte er sich den Käfig sogar mit dem späteren UFC-Champion Jon „Bones“ Jones, der damals seinen zweiten Profi-Kampf für sich entscheiden konnte. In den folgenden Jahren holte sich Eduardo zahlreiche Siege in Brasilien und landete später bei Bellator MMA, wo er einen von drei Fights für sich entscheiden konnte. In seinen letzten vier Fights ist Eduardo ungeschlagen, zuletzt gewann er bei M-1 Challenge gegen Boris Polezhay.

Neben Rene Hoppe wird auch der Stuttgarter Sascha Sharma wieder in den M-1-Ring steigen. Er trifft auf den Chinesen Musu Nuertiebieke. Folgende Kämpfe stehen bisher fest:

M-1 Challenge 80: Battle in the Celestial Empire 2
15. Juni 2017
Harbin, China

Sergej Kharitonov vs. Rameau Thierry Sokoudju

Titelkampf im Federgewicht
Ivan Buchinger vs. Timur Nagibin

Alexander Butenko vs. Corey Nelson
Mikhail Korobkov vs. Asikerbai Jinensibieke
Brandon Ropati vs. Artem Kazbanov
Sascha Sharma vs. Musu Nuertiebieke
Rene Hoppe vs. Carlos Eduardo