MMA Deutschland

Robert Lau unterschreibt bei M-1 Global

Robert Lau (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Robert Lau hat eine neue sportliche Heimat. Nachdem der 21-Jährige in Deutschland schon für nahezu jede Organisation im Ring stand, zieht es ihn nun nach Russland. Dort wird er für die größte Veranstaltungsreihe des Landes, M-1 Global, an den Start gehen.

Robert Lau hat einen Vertrag bei der russischen MMA-Organisation M-1 Global unterschreiben. Es ist der nächste Schritt in einer vielversprechenden Karriere. Bisher machte der 21-Jährige vor allem in Deutschland auf sich aufmerksam und stand unter anderem bei Integra FC, We love MMA und GMC im Ring.

In seiner professionellen Karriere, die er 2015 startete, konnte er bereits starke Gegner wie Koray Cengiz oder den UFC-Veteranen Amilcar Alves bezwingen. Zuletzt musste er bei GMC 19 eine überraschende Niederlage gegen Vlado Neferanovic hinnehmen, kehrte bei Integra FC 12 jedoch auf die Siegerstraße zurück. In einer knallharten Materialschlacht punktete er vor heimischem Publikum den zähen Felipe Nsue aus.

Schon als Amateur zeigte der Athlet vom Integra Wittlich sein Können. Bei der Amateur-Weltmeisterschaft konnte er im Jahr 2017 eine Silbermedaille erkämpfen.

Bei M-1 Global will die deutsche Nummer 4 im Halbschwergewicht nun den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen und auf den Spuren von Stephan Pütz wandeln. Der Frankfurter hielt den Halbschwergewichtstitel der Organisation bis ins Jahr 2015. Ähnliches dürfte Lau bei seinem neuen Arbeitgeber vorschweben. Datum und Gegner für sein Debüt in Russland stehen aktuell noch nicht fest.