MMA Deutschland

Rizin Grand Prix: Khalid Taha gewinnt durch K.o., steht im Viertelfinale

Khalid Taha (Foto: Rizin FF)

Khalid Taha hat es geschafft. Am Sonntagmorgen konnte sich der 24-Jährige in der Saitama Super Arena in Japan einen K.o.-Sieg gegen Keita Ishibashi sichern und damit ins Viertelfinale des großen Bantamgewichtsturniers von Rizin Fighting Federation einziehen.

Beide lieferten sich zunächst einen Schlagabtausch, Ishibashi konnte das Duell dann aber auf die Matte verlagern und anschließend an Aufgabegriffen arbeiten. Nach knapp fünf Minuten in der ersten Runde konnte sich Taha befreien und den am Boden liegenden Japaner mit brutalen Knien zum Kopf treffen. Mit weiteren Schlägen führte der 24 Jahre junge „Warrior“ schließlich den Kampfabbruch herbei.

Damit steht der Deutsche, der seit langer Zeit auf dem ersten Platz der German Top Ten im Bantamgewicht gelistet ist, im Viertelfinale des Bantamgewichtsturniers. Sein Gegner für den nächsten Turnierkampf steht bereits fest.

Es handelt sich dabei um den erfahrenen Japaner Takafumi Otsuka. Der 30-Jährige holte sich einen knappen Punktsieg gegen UFC-Veteran Anthony Birchark und steht somit in der nächsten Runde des Turniers.

Die Viertelfinalkämpfe finden am 29. Dezember statt. Die Halbfinals und das Finale werden dann am 31. Dezember bei der großen Jahresabschluss-Veranstaltung von Rizin in Saitama ausgetragen..