MMA Deutschland

RCC: Jonas Billstein kämpft gegen Russland-Ikone Shlemenko

Jonas Billstein (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Die großen Auswärtsfahrten im Hause Jonas Billstein gehen weiter. Nachdem der Kölner in diesem Jahr bereits in Italien und England in den Käfig stieg, kehrt er am 15. Dezember nach Moskau zurück und stellt sich dort dem früheren Bellator-Champion Alexander Shlemenko.

Große Aufgabe für Jonas Billstein (20-5-1). Der 27-Jährige wird zum Abschluss seines Kampfjahres ein weiteres Mal ins Ausland reisen und dabei zum dritten Mal in seiner Karriere in Russland in den Käfig steigen. Genug Selbstvertrauen hat der Kölner dabei im Gepäck. Seit sechs Kämpfen ungeschlagen, kämpfte Billstein in diesem Jahr bereits in Italien bei Venator und in England bei Cage Warriors um den Titel. In Italien erreichte er gegen Mattia Schiavolin ein Unentschieden, bei Cage Warriors krönte er sich im September gegen den kurzfristig eingesprungenen Mick Stanton zum Mittelgewichts-Champion.

Zum krönenden Abschluss des Jahres soll nun ein Sieg über die russische MMA-Ikone Alexander Shlemenko (57-1 (1)) folgen. Der 34-Jährige gehört seit einer Dekade permanent zu den besten Mittelgewichten Europas, muss derzeit aber eine Durststrecke durchmachen und hat seine letzten drei Kämpfe verloren. Die Niederlage gegen Gegard Mousasi vor einem Jahr war dabei noch sehr knapp, die gegen Bruno Silva im Juni dafür umso deutlicher mit einem Erstrunden-Knockout. Im Oktober musste er sich zudem seinem aufstrebenden Landsmann Anatoly Tokov geschlagen geben. Nun will er vor heimischer Kulisse wieder zurück in die Erfolgsspur.

Das Duell findet dabei bei der fünften Ausgabe der Russian Cagefighting Championships RCC statt. Im Hauptkampf stehen Aleksander Emelianenko und Francimar Barroso. Dazu finden sich zahlreiche UFC-Veteranen im Programm wieder, darunter Diego Brandao, Wagner Prado oder Rousimar Palhares.