MMA Deutschland

Rany Saadeh verteidigt BAMMA-Titel, bezwingt zähen Andy Young nach Punkten

Rany Saadeh (Foto: BAMMA)

Der BAMMA-Champion im Fliegengewicht heißt weiterhin Rany Saadeh. Am Samstagabend konnte sich der Berliner im Hauptkampf von BAMMA 26 in Dublin gegen den zähen Andy Young nach Punkten durchsetzen.

Beide Kämpfer lieferten sich zu Beginn einen energischen Schlagabtausch, Young fand dabei immer wieder das Ziel, verpasste Saadeh einige harte Schläge zum Kopf. Saadeh wirkte etwas überrumpelt und suchte den Takedown, konnte diesen aber nicht durchbringen. Danach wurde das Tempo im Stand etwas heruntergefahren. Saadeh fand besser in den Kampf, musste aber immer wieder Konterschläge wegstecken.

In den kommenden Runden kam Young häufig mit geraden Händen durch. Saadeh zeigte sich insgesamt variabler, konnte seinem Gegner Knie, Ellenbogen und Low Kicks verpassen. Beide Kämpfer konnten sich Takedowns sichern, es dauerte aber stets kaum länger als drei Sekunden, bis sich beide wieder im Stand die Fäuste um die Ohren schmissen.

In der Schlussphase gaben beide Kämpfer, die von dem harten Kampf sichtlich gezeichnet und erschöpft waren, noch einmal alles. Young kam mit einigen klaren Treffern durch, Saadeh konnte sich wenig später aber einen Double-Leg-Takedown sichern und sofort den Rücken seines Gegners erklimmen. Er versuchte sich an einem Rear-Naked Choke, wurde aber kurz vorm Schlusspfiff abgeschüttelt.

Nach drei Runden waren sich die Punktrichter in diesem überaus knappen Kampf einig. Alle drei werteten das Duell mit 29:28 für Rany Saadeh, der seinen Titel damit zum zweiten Mal erfolgreich verteidigen konnte.

BAMMA 26
10. September 2016
3 Arena in Dublin, Irland

Titelkampf im Fliegengewicht
Rany Saadeh bes. Andy Young einstimmig nach Punkten

Paul Redmond bes. Chris Stringer einstimmig nach Punkten
Sinead Kavanagh bes. Katarzyna Sadura via T.K.o. (Schläge) nach 2:46 in Rd. 1

Titelkampf im Bantamgewicht
Alan Philpott bes. Aaron Blackwell einstimmig nach Punkten

Joe McColgan bes. Peter Queally einstimmig nach Punkten

Vorprogramm

Rhys McKee vs. Tommy McCafferty via T.K.o. (Schläge) nach 0:58 in Rd. 1
Ryan Curtis bes. Shamsul Haque einstimmig nach Punkten
Blaine O’Driscoll bes. Mark Andrew einstimmig nach Punkten
Richie Smullen bes. Andrew Murphy via Heel Hook nach 1:16 in Rd. 1
Keith McCabe bes. Aidan Brooks via Armbar nach 1:31 in Rd. 1
John Redmond bes. Glenn Irvine via K.o. (Schlag) nach 0:19 in Rd. 2
Darren O’Gorman bes. Gary Morris via Rear-Naked Choke nach 3:02 in Rd. 3
Ben Forsyth bes. Pelu Adetola einstimmig nach Punkten
David Fogarty bes. Barry Hanna geteilt nach Punkten