MMA Deutschland

ranFighting mit Kampfsport-Unterhaltung, täglich ab 18:00 Uhr

Das Programm von ranFighting in dieser Woche.

Aktuell gibt es in der Kampfsportwelt aufgrund der Corona-Krise keine Events zu verbuchen. Angekündigte Duelle wurden inzwischen aufgeschoben und aller Voraussicht nach erst in Monaten aufgeholt. Um die Wartezeit mit Inhalt zu füllen und die Lust auf kommende Kämpfe zu steigern, dreht ranFighting aktuell auf. Zuschauer können sich jeden Abend ab 18:00 Uhr vergangene Events und Highlights kostenfrei auf YouTube ansehen.

„Events 4free auf YouTube, mit vielen der Kämpfern im Live-Chat“, so das offizielle Statement von ranFighting. Von Boxen über Kickboxen und MMA - die Programmvorschau für diese Woche verspricht jede Menge Unterhaltung.

Heute ab 18 Uhr gibt es deutsche Klassiker des Boxsports zu sehen. Morgen wird ein „Best Of“ von Glory ausgestrahlt, am Freitag die 27. Ausgabe des Mix Fight Championships. Bei MFC 27 stand ein Vier-Mann-Turnier im Fokus. Im Schwergewicht trafen vier amtierende und ehemalige Weltmeister aufeinander: Der Schweizer Enver Sljivar, der Niederländer Ismael Londt, der Engländer James McSweeney und der Türke Murat Aygün.

Am Samstag wird GMC 16 gezeigt, was damalig eine Weltpremiere bedeutete. Zum ersten Mal wurde ein deutsches MMA-Event live im deutschen Fernsehen gezeigt und entsprechend war die Motivation der Kämpfer, vor großer Kulisse zu glänzen. In der Kölner Lanxess Arens standen dabei gleich drei Titelkämpfe im Mittelpunkt. Stephan Pütz, Mohamed Grabinski und Kerim Engizek gehörten zu den großen Gewinnern des Abends.

Am Sonntag bekommt One Championship die Bühne, außerdem sorgt der Schlagwort-Podcast täglich ab 10 Uhr für frischen Wind.

Hier findet ihr den genannten Content auf dem YouTube-Kanal von ranFighting: Klicke hier.