MMA Deutschland

Pascal Kloser: Boxerisch ist Roberto Soldic einfach unschlagbar!

Pascal Kloser stand im Hauptkampf der 4. Ausgabe des Swiss MMA Championships. Der Liechtensteiner verlor dort den Titelkampf im Weltergewicht gegen den Düsseldorfer Roberto Soldic. Mit seinem Trainer und Cutman Roland Aicher stand uns der Athlet mit dem Kampfnamen „XXX“ in Basel im Video-Interview zur Verfügung.

Soldic konnte Kloser angeklingelt und schließlich mit einer Linken zu Boden schicken. Die Begegnung beendete der UFD-ler mit Ground and Pound (GNP1.de berichtete).

„Ich habe versucht die Distanz zu halten mit meinen Kicks, aber boxerisch ist er einfach unschlagbar“, so ein ehrlicher Kloser im Gespräch. „Ich habe den ersten Knock-down als nicht so hart empfunden, aber scheinbar war es dann doch zu hart. Ich habe nicht gedacht, dass es so schnell geht, aber wir haben beide in einer Gewichtsklasse gekämpft, in der wir normalerweise nicht kämpfen.“

Neben der guten Technik seines Kontrahenten, hatte Kloser mit einem weiteren Problem im Käfig zu kämpfen. Eine Augenverletzung, die er sich im vorletzten Kampf zugezogen hatte, war noch nicht vollständig verheilt: „Ich weiß nicht, ob es sein Finger war oder sein Handschuh. Ich habe dann plötzlich nur noch verschwommen gesehen auf dem linken Auge. Der Arzt hat gesagt, dass die Hornhaut verschoben ist.“

„Im MMA kann es sehr schnell gehen“, fügte Roland Aicher hinzu. „Er hat dem Kampf zugesagt. Er hat sein Bestes getan und beim nächsten Mal schaut es wieder anders aus. Im Sport ist das halt so. Verlieren gehört dazu und jeder der in den Cage reingeht ist ein Gewinner.“

Neben der Kampfanalyse wurden noch Zukunftspläne verraten.
Das Interview findet ihr hier: