MMA Deutschland

Outsider Cup kehrt nach Göttingen zurück

Am 14. Februar war es soweit. Der berühmte Outsider Cup schlug seine Zelte in der Universitätsstadt Göttingen auf. Wo sonst berühmte Akademiker ausgebildet werden, konnte man an jenem Tag im X-Fights Gym vielleicht den ein oder anderen aufstrebenden MMA-Kämpfer bestaunen. Am 17. Oktober kehrt Bodo Elsbeck zusammen mit Gymbesitzer Alex Franke wieder zurück. Dieses Mal nicht nur mit dem Outisder Cup, sondern mit einem ganzen Outsider Fight Day. So soll es neben der 41. Auflage des OC´s auch noch einen Outsider Kids Cup und die fünfzehnte Veranstaltung der Cage Fight Night geben.

Anfangen sollen morgens die Kinder im Alter zwischen neun und vierzehn Jahren, die bei dieser Veranstaltung die Chance bekommen, ihr erlerntes im Wettkampf umzusetzen. Die genauen Regelwerke dazu kann man auf der Facebook-Seite der Veranstaltung sehen, beziehungsweise unter X_designers(at)yahoo.de oder auf Bodo Elsbecks Facebookseite erfragen. Auch kann sich dort angemeldet werden mit den folgenden Kriterien: Alter, Gewicht, Training/Kampferfahrung im MMA und anderen Kampfsportarten und das Team.

Am Nachmittag findet dann der eigentliche Outsider Cup statt, bei dem Jugendliche ab 16 Jahren und Kampfsportneulinge mit 0-5 Kämpfen antreten können, um Erfahrung zu sammeln. Erfahrung, die einst auch Kämpfer wie Dennis Siver oder Peter Sobotta bei der Veranstaltung gesammelt haben. Das Ganze ist wieder als Sichtungsturnier gedacht. Wie immer sind natürlich auch Superfights möglich.

Am Abend bekommen die Fans in der südniedersächsischen Stadt noch Pro-MMA-Duelle geboten. Bei der Cage Fight Night 15 wird es neben einer internationalen Besetzung auch Titelkämpfe geben. Wer sich davon angesprochen fühlt, kann sich unter x_designers@yahoo.de, bei Bodo Elsbeck selber und beim Krav Maga Gym in Göttingen Karten besorgen.