MMA Deutschland

Ottman Azaitar verschenkt Brave-Titel an Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo (l.) und Ottman Azaitar (Foto: Instagram @ottmanazaitar).

Ottman Azaitar ist nachwievor ungeschlagen. Deutschlands Nummer vier im Leichtgewicht konnte zuletzt den Gürtel der Brave Combat Federation durch einen vorzeitigen Finish durch T.K.o. gewinnen (GNP1.de berichtete). Das Gold schenkte er daraufhin seinem Idol, Fußball-Megastar Cristiano Ronaldo.

Ottman Azaitar ließ es am 17. November in Bahrain so richtig krachen und krönte sich bei der neunten Ausgabe von Brave CF mit einem brutalen Körper-K.o. gegen TUF-Veteran Alejandro Martinez zum Champion im Leichtgewicht.  Der „Bulldozer“ lief vor dem Duell mit einem Real Madrid-Trikot ein, womit er seine Freundschaft zu Cristiano Ronaldo signalisierte.

Azaitar erklärte uns, dass der Weltfußballer eins seiner großen Idole sei und ihn inspiriere. Er versprach Ronaldo bereits vor dem Titelkampf den Gürtel und hielt daraufhin sein Versprechen ein. Beide Sportler trafen sich während des gemeinsamen Aufenthaltes in Abu Dhabi, wo Ronaldo mit seiner Mannschaft Real Madrid die FIFA Klub-Weltmeisterschaft gewann. Azaitar überreichte dem Kampfsport-Fan daraufhin seinen Gürtel.

„Der Titel ist jetzt in guten Händen“, so Azaitar, der mit seinem Manager Mohamed Ezzat und Bruder Abu Azaitar vor Ort war. Weiter postete Azaitar, der sowohl die Deutsche wie auch die Marokkanische Staatsbürgerschaft besitzt,  ein Foto mit seinen Landsmann  und Ronaldos Teamkollegen Achraf Hakimi. Der Kölner schrieb, dass Achraf zwar der bessere Fußballer sei, aber an der Konsole keine Chance gegen ihn hätte.