MMA Deutschland

Ottman Azaitar mit Farid Bang und Yousef Yaqoub nach Sieg bei GMC 8

Ottman Azaitar konnte den siebten Kampf in Folge erfolgreich gestalten. Bei GMC 8 schlug er Lukasz Szczerek innerhalb wenigen Sekunden kampfunfähig und sicherte sich den nächsten vorzeitigen Sieg. Daraufhin sprach er mit GNP1TV.

„Genau das, was wir im Training gemacht haben, konnte ich auch im Kampf umsetzen. Das ist mir gut gelungen“, so Azaitar zufrieden über seinen schnellen K.o.-Erfolg.

„Es waren mehrere Gegner zur Auswahl und wir haben uns den stärksten ausgesucht, doch leider ist er (Daniel Skibinski) ausgefallen“, so Trainer Yousef Yaqoub über den Gegnerwechsel kurz vor GMC 8. „Dann haben wir einen, der identisch wie er war, ausgewählt – der die größe und den Stil wie der erste hatte. Der Junge war auch nicht schlecht, doch man ist immer so stark wie der Gegner es zulässt und heute hat Ottman alles umgesetzt.“

„Ich war auch bei der Vorbereitung dabei und habe mittrainiert“, so Farid Bang. „Sie haben wieder im alten Team trainiert, wie nie zuvor. Ich glaube das ist die beste Formation, die die Azaitars haben im Trainerstab von Jupps Fight Team und Farid Bang. An die Kollegen nebenan: Falls ihr noch einen Trainer braucht, ich stehe euch gerne zur Verfügung. (lacht) Ich glaube das Problem ist, die Leute unterschätzen Ottman. Jedes Mal, er hat sieben Kämpfe in Folge gewonnen, alle vorzeitig.“

Zudem sprach Azaiatar über das USA-Debüt seines Bruders Abu, sein abgeschlossenes Bachelorstudium und widmete seinen Kampf einem Unfallopfer.

Das gesamte Interview könnt ihr anbei sehen:

Wer sich die Veranstaltung anschauen will, kann dies über ran FIGHTING tun. Als erste deutsche MMA-Veranstaltung überhaupt wird GMC 8 am Mittwoch, dem 20. April, ab 20 Uhr auf dem 24/7 Channel des Onlinesenders ausgestrahlt. Zum Schauen ist ein "Black Pass"-Abo notwendig, das 3,99€ pro Monat kostet und jederzeit gekündigt werden kann.