MMA Deutschland

Ottman Azaitar holt Punktsieg bei Brave CF 2 in Bahrain

Ottman Azaitar (Foto: Dorian Szücs)

Ottman Azaitar konnte am Freitagabend in Bahrain seinen achten Sieg einfahren. Im Co-Hauptkampf von Brave CF 2 setzte sich der „Bulldozer“ aus Köln gegen SBG-Kämpfer Kevin Koldobsky durch.

In der ersten Runde ging es furios zur Sache. Koldobsky landete zeitig einen Headkick, den Azaitar wegsteckte. Koldobsky verlor bei dem Tritt aber die Balance und stürzte zu Boden. Azaitar feuerte nun Kicks auf den am Boden liegenden Koldobsky ab, traf ihn dabei aber in die Weichteile, woraufhin es eine kurze Unterbrechung gab. Wieder im Stand ging Azaitar mit weiten Schwingern nach vorne. Koldobsky unterbrach die Angriffe mit Clinchen und konnte später mit einer harten Geraden einen Knockdown landen. Azaitar kam schnell wieder auf die Beine, wurde nach einem kurzen Schlagabtausch aber zu Boden gebracht. Am Käfig konnte er seinen Gegner sweepen und mit Schlägen bombardieren. Es entwickelte sich ein wilder Schlagwechsel, nach dem beide Kämpfer erschöpft wirkten.

Im zweiten Durchgang ging es zügig zu Boden. Azaitar verbrachte den Großteil der Runde damit, Koldobsky aus der Top-Position mit Schlägen zu bearbeiten. Koldobsky versuchte aus der Rückenlage Aufgabegriffe anzusetzen, blieb aber erfolglos. Kurzzeitig ging es wieder in den Stand, wo beide Athleten die Fäuste fliegen ließen. Azaitar landete dabei ein Knie zum Kopf, während Koldobsky eine Hand am Boden hatte. Der Ringrichter reagierte auf die Aktion nicht, kurz darauf konnte Azaitar den Kampf wieder auf die Matte verlagern und weiter mit Schlägen arbeiten.

Beide Kämpfer feuerten in der dritten Runde noch einmal Schläge und Kicks ab. Koldobsky ging nach einem Tritt zu Boden und signalisierte einen Tiefschlag. Es gab erneut eine kurze Unterbrechung. Danach verlagerte Azaitar den Kampf mit einem Suplex zu Boden, wo er bis zum Rundenende mit Ground and Pound arbeitete.

 

Nach drei Runden wurde Ottman Azaitar von den Punktrichtern einstimmig zum Sieger erklärt. Der 26-Jährige bleibt damit ungeschlagen.