MMA Deutschland

Offiziell: Nick Hein trifft bei UFC Rotterdam auf Zabit Magomedsharipov

Nick Hein. (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Die Gerüchte um einen Kampf zwischen Nick Hein (14-2) und Zabit Magomedsharipov (12-1) haben sich bestätigt. Heute hat die UFC die Ansetzung für UFC Rotterdam am 2. September offiziell angekündigt.

Hein wird in dem Kampf nach zum ersten Mal in seiner Karriere im Federgewicht antreten, nachdem er in der UFC in den vergangenen Jahren stets im Leichtgewicht gekämpft hat.

Der frühere Polizist aus Köln steht seit 2014 bei der UFC unter Vertrag und konnte sich hier bislang eine Bilanz von vier Siegen bei einer Niederlage aufbauen. Zuletzt holte er sich drei Siege in Folge. Lukasz Sajewski, Yusuke Kasuya und Tae Hyun Bang besiegte der "Sergeant" allesamt nach Punkten.

Zabit Magomedsharipov wird gegen Nick Hein seinen ersten UFC-Kampf bestreiten, darf aber keinesfalls unterschätzt werden. Der gebürtige Dagestaner ist seit acht Kämpfen ungeschlagen und hat sich in den letzten Jahren bei ACB einen Namen gemacht, konnte dort 2016 sogar den Federgewichtstitel gewinnen. Magomedsharipov gilt als waschechter Allrounder und wird von Trainingspartnern wie Frankie Edgar und Marlon Moraes bereits als kommender UFC-Champion gehandelt.  

UFC Rotterdam findet am 2. September im Ahoy Rotterdam statt. Im Hauptkampf wird Stefan Struve gegen Alexander Volkov in den Käfig steigen. Außerdem feiert Abu Azaitar sein UFC-Debüt gegen Siyar Bahadurzada. Tickets gibt es unter Ticketmaster.nl.

Folgende Kämpfe stehen aktuell fest:

UFC Fight Night 115
2. September 2017
Ahoy Rotterdam in Rotterdam, Niederlande

Stefan Struve vs. Alexander Volkov
Rustam Khabilov vs. Desmond Green
Nick Hein vs. Zabit Magomedsharipov
Abu Azaitar vs. Siyar Bahadurzada
Germaine De Randamie vs. Marion Reneau
Bojan Mihajlovic vs. Abdul-Kerim Edilov
Francimar Barroso vs. Aleksandar Rakic
Leon Edwards vs. Bryan Barberena
Marcos Rogerio Lima vs. Saparbek Safarov