MMA Deutschland

November-Update: Die neue "German Top Ten" ist da!

Die „German Top Ten“, seit 2009 die definitive deutsche MMA-Rangliste, ist wieder auf dem neuesten Stand. Da einige Kämpfer aufgrund von Inaktivität die Rangliste verlassen mussten und zwei Kämpfer nach längeren Pausen zurückkehrten, gab es vorwiegend in den niedrigeren Gewichtsklassen Veränderungen.

Um für die „German Top Ten“ wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man bereits einen neuen Kampf anstehen hat.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen „German Top Ten“.

Pound-for-Pound

Keine Veränderung

Schwergewicht

Keine Veränderung

Halbschwergewicht

Keine Veränderung

Mittelgewicht

Keine Veränderung

Weltergewicht

Ruben Crawford ist zurück und steigt nach seinem Sieg gegen Mohamed Grabinski auf Platz 6 der Rangliste ein.

Leichtgewicht

Christopher Henze hat seit über einem Jahr nicht gekämpft und verlässt die Rangliste somit aufgrund von Inaktivität. Ken Antwi Adjei steigt neu auf Platz 10 ein.

Federgewicht

Wisam Mamoka ist nach über einem Jahr Pause zurückgekehrt und landet auf Platz 10.

Bantamgewicht

Eddie Pobivanez verlässt die Rangliste aufgrund eines Gewichtsklassenwechsels, Enrico Marin und Erik Schmidt müssen aufgrund von Inaktivität gehen. Nach seinem starken Sieg gegen Sami Aita landet Shamil Banukaev direkt auf dem sechsten Platz der Rangliste. Taschtamir Magomadov und Marco Auler rücken auf den letzten Plätzen nach.