MMA Deutschland

Nächster Kracher für GMC 24: Marcel Grabinski trifft auf Anatolij Baal

Baal vs. Grabinski (Quelle: GMC)

Das GMC-Jahr 2020 beginnt mit einem echten Höhepunkt. Für die 24. Auflage geht es zum zweiten Mal in den Münchner Audi Dome. Neben Halbschwergewichtschampion Stephan Pütz, der sich den Titel im Schwergewicht sichern will, ist mit Marcel Grabinski ein weiterer GMC-Champion mit von der Partie. Der Titelträger im Leichtgewicht wird sein Gold jedoch am 7. März ebenfalls nicht verteidigen. Stattdessen wechselt er ins Superleichtgewicht. Dort bekommt er es mit Anatolij Baal zu tun. Zudem messen sich Mick Mokoyoko und David Depannemaecker sowie Osama El-Zein und Niko Samsonidse.

Erstmals seit GMC 17 im Oktober 2018 will Marcel Grabinski (18-5) am 7. März 2020 wieder im GMC-Octagon stehen. Damals schlug der Titelträger im Leichtgewicht den Ukrainer Aleksey Sotnikov in einem Catchweight-Kampf technisch K.o. Seine letzte Titelverteidigung hatte der 28-Jährige einen Monat zuvor gegen Mohammed Trabelsi bestritten.

Seitdem stand Grabinski, der sich im Pride Gym auf seine Kämpfe vorbereitet, nur einmal im Käfig. Im Juni bestritt er bei der Pro-League Fighting einen Aufbaukampf, für den er lediglich 34 Sekunden benötigte. Ein geplanter Kampf bei GMC 21 fiel anschließend ins Wasser, weil Grabinski kurz zuvor erkrankte. Umso sehnlicher wird seine Rückkehr zu GMC erwartet.

Bei GMC 24 soll es endlich soweit sein. Im Superleichtgewicht (bis 74,5kg) trifft Grabinski auf Anatolij Baal (8-3-1(1)). Der „Siberian Tiger“ ist ein absoluter Garant für spektakuläre Kämpfe. So gehörten seine letzten beiden Auftritte, gegen Ozan Aslaner und Aleksandr Vertko, zu den spektakulärsten und spannendsten Duellen des Jahres 2019. Lediglich Siege waren zuletzt Mangelware beim 27-Jährigen. Dreimal in Folge blieb er seit GMC 10 sieglos. Gegen den GMC-Champion Grabinski soll die Kehrtwende folgen.

In einem Kampf zweier Veteranen stehen sich zudem Mick Mokoyoko (8-10-1) und David Depannemaecker (4-7) gegenüber. Beide Athleten konnten bereits GMC-Erfahrung sammeln und wollen bei der 24. Ausgabe kurze Niederlagenserien beenden.

Zu den aufstrebenden Kämpfern, die sich im Jahr 2020 an der deutschen Spitze etablieren wollen, gehört Niko Samsonidse (6-1). Der Berliner gewann jeden seiner drei Kämpfe für die Organisation in der ersten Runde und bezwang dabei mit Jamal Majidi, Zafar Mohsen und Michael Rakhim starke Konkurrenz. Der vierte Sieg soll gegen den UFD-Athleten Osama El-Zein (3-1) her, der seinen zweiten GMC-Kampf bestreiten wird.

GMC 24 findet am 7. März im Münchener Audi Dome statt. Tickets für die Veranstaltung bekommt ihr hier.

Anbei das bisherige Programm in der Übersicht:

GMC 24
7. März 2020
Audi Dome, München

Titelkampf im Schwergewicht
Stephan Pütz vs. Ruben Wolf

Marcel Grabinski vs. Anatolij Baal
Katharina Lehner vs. Mabelly Lima
Anna Isabella Hübsch vs. Sara Luzar-Smajic
Niko Samsonidse vs. Osama El-Zein
Mick Mokoyoko vs. David Depannemaecker