MMA Deutschland

Mohamed Grabinski feiert Sieg in Finnland

Mohamed Grabinski (Foto: Dorian Szücs)

Mohamed Grabinski konnte am Samstag seinen ersten Kampf im Ausland für sich entscheiden. Bei der Debüt-Veranstaltung von Nordic Fighting Championship in Helsinki holte sich der Düsseldorfer einen Punktsieg gegen den kurzfristig eingesprungenen Sergei Bal.

Ausschlaggebend für den Erfolg waren dabei Grabinskis ringerische Fähigkeiten. Der Kämpfer vom Pride Gym Düsseldorf wurde zwar in der ersten Runde einmal selbst zu Boden gebracht, kam aber zügig wieder auf die Beine und konnte in der zweiten und dritten Runde das Ruder in die Hand nehmen. Immer wieder konnte er seinen Gegner auf die Matte zwingen und dort verschiedene Aufgabegriffe ansetzen. Ende der zweiten Runde hatte Grabinski einen Rear-Naked Choke sitzen, die Ringglocke verhinderte den vorzeitigen Sieg jedoch. Im letzten Durchgang traten beide Kontrahenten etwas langsamer auf, Grabinski sicherte sich aber einen Takedown und arbeitete die komplette Runde mit Ground and Pound.

Nach drei Runden mussten die Punktrichter entscheiden und alle drei sahen Mohamed Grabinski vorne. Das deutsche Top-Leichtgewicht konnte seine Kampfbilanz damit auf 13 Siege bei zwei Niederlagen ausbauen.