MMA Deutschland

Max Coga kämpft am 2. Mai wieder bei M-1 Global

Max Coga (Foto: Mark Bergmann)

Nur gut zwei Monate nach seinem Sieg in Georgien wird der Frankfurter Max Coga am 2. Mai bei M-1 Challenge 57 seinen nächsten Kampf bestreiten. Sein Gegner wird der ungeschlagene Russe Magomed Idrisov – ein alter Bekannter. M-1 Global gab das Duell heute offiziell bekannt.

Gleich zwei Vertreter des Frankfurter MMA Spirit Gyms werden am 2. Mai im russischen Orenburg in den Ring steigen. Neben Halbschwergewichtschampion Stephan Pütz, der im Hauptkampf gegen Schwergewichtstitelträger Marcin Tybura einen Superfight bestreitet, wird Max Coga auf den ungeschlagenen Magomed Idrisov treffen. Der Kampf sollte bereits im vergangenen Oktober stattfinden, war aber nur einen Tag vor dem Kampfabend aufgrund von Gewichtsproblemen Idrisovs geplatzt. Dass das noch einmal passieren könnte, glaubt Coga allerdings nicht. 

"Ich freue mich sehr, so schnell wieder in den Rage steigen zu dürfen und ich bin mir auch sicher, dass Idrisov dieses Mal das Gewicht bringen wird“, erklärte Coga gegenüber GNP1.de „Er hat ja in der Vergangenheit auch die 65,8 Kilo gebracht und wer weiß, wie sehr ihm der Weight-Cut beim letzten Mal zugesetzt hat. Im Endeffekt konzentriere ich mich ohnehin nur auf mich selbst und bereite mich wie immer bestmöglich vor.“

Coga hat 2014 das schwierigste Jahr seiner Karriere hinter sich gebracht, musste innerhalb von nur zwei Monaten zwei herbe K.o.-Niederlage auf großer Bühne einstecken. Er beendete das Jahr jedoch stark mit einem Sieg bei Fair FC und begann 2015 ebenso überzeugend mit einem Submission-Sieg über den hoch eingeschätzten Ukrainer Pavel Vitruk, bei M-1 Challenge 55.

Idrisov, aus den rauen Kämpferschmieden Dagestans, ist als Profi in vier Kämpen ungeschlagen und blickt auf eine lange und dekorierte Karriere als San-Shou-Kämpfer zurück, einer Art Amateur-MMA, mit Schlägen, Tritten, Würfen, Hebeln und Würgegriffen.

Bei einem weiteren Sieg Cogas könnte das MMA-Spirit bald vor einem Problem stehen. Dann wäre der der 25-Jährige nämlich nicht mehr allzu weit von einem Titelkampf entfernt, das Federgewichtsgold hält derzeit jedoch Cogas Teamkollege Ivan Buchinger. Gegeneinander antreten wollen beide Kämpfer aber nicht, wie Coga gegenüber GNP1.de bereits versichert hatte.

Bevor sich Coga, Buchinger und der Rest des MMA Spirit darüber Gedanken zu machen können, muss Coga allerdings erst einmal an Idrisov vorbei.

M-1 Challenge 57 wird am 2. Mai Orgenburg stattfinden und für deutsche Zuschauer live und exklusiv auf www.m1global.tv übertragen.