MMA Deutschland

M-1 Challenge 92: Saba Bolaghi gewinnt durch Disqualifikation

Saba Bolaghi (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

So hatte sich Saba Bolaghi seinen Kampf bei M-1 Challenge 92 in St. Petersburg mit Sicherheit nicht vorgestellt. Am Donnerstagabend traf der Kämpfer vom Frankfurter Team MMA Spirit auf den Kirgisen Azizbek Satibaldiev. In der zweiten Runde nahm das Duell ein abruptes Ende – durch Disqualifikation.

Beide Kämpfer lieferten sich von Anfang an einen harten und teils wilden Schlagabtausch, in dem beide gute Treffer ins Ziel bringen konnten. Bolaghi versuchte das Duell mehrfach zu Boden zu verlagern, hatte damit aber keinen Erfolg, auch wenn Satibaldiev sich zum Teil durch Halten an den Ringseilen einen Vorteil verschaffte.

Im zweiten Durchgang flogen wieder harte Fäuste. Satibaldiev schien besser in den Kampf zu finden, Bolaghi versuchte sich wieder an Takedowns. Als sich Bolaghi nach einem fehlgeschlagenen Takedown-Versuch auf allen Vieren befand, holte Satibaldiev dann zum Soccer Kick aus und erwischte Bolaghi am Kopf. Der Ringrichter ging sofort dazwischen, Bolaghi konnte den Kampf nicht fortsetzen.


Damit wurde Bolaghi zum Sieger durch Disqualifikation erklärt. Der 29-Jährige konnte damit nach einem Unentschieden im August 2014 seinen ersten Sieg bei M-1 Challenge einfahren, auch wenn er mit dem Kampfverlauf alles andere als zufrieden sein dürfte.