MMA Deutschland

M-1 Challenge 71: Pütz will sich für Titelkampf empfehlen

Stephan Pütz und Marcus Vinicius Lopes beim Wiegen am Freitag (Foto: M-1 Global)

Bei M-1 Challenge 66 im Mai hatte sich der Frankfurter Stephan Pütz eine erneute Titelchance im Halbschwergewicht erkämpft. Weil Champion Rashid Yusupov aber verletzt ist, steigt er nun erst einmal gegen den Brasilianer Marcus Vinicus Lopes in den Ring - und muss beweisen, dass er den Titelkampf wirklich verdient.

Sonderlich rund lief es im Mai nämlich nicht für den deutschen Terminator. Fünf Monate zuvor hatte der seine zweite Karriereniederlage einstecken und seinen Titel an Viktor Nemkov zurückgeben müssen, von dem er ihn zwei Jahre zuvor gewonnen hatte. Die Niederlage steckte Pütz (14-2) offenbar noch in den Knochen.

Gegen den einstigen Elite-Soldaten Andrey Seledtsov zeigt er nämlich erhebliche Schwächen, nahm vor allem im Stand immer wieder harte Treffer und fuhr einen unspektakulären Punktsieg heim. Eine "Fehlfunktion im System" nannte der deutsche T-800 das. Die soll es dieses Mal nicht geben.

"Suchen und zerstören" heißt nach Aussage von Pütz gegen den in Deutschland trainierenden schlagstarken Brasilianer Marcus Vinicus Lopes (10-4) die Strategie. Will er seine Titelchance gegen Yusupov nicht riskieren, braucht Pütz er einen Sieg - am besten einen deutlichen. Doch einfach wird das nicht, gegen den Zähen Allrounder Lopes.

Hauptkampf zweier Ex-Champions

Im Hauptkampf von M-1 Challenge 71 trifft der Ex-M-1-Champion im Halbschwergewicht, Viktor Nemkov (23-6), auf Pütz' Teamkollegen, den früheren Bellator-Champion Attila Veigh (29-7-2). 

Nemkov musste in seinem letzten Kampf den frisch zurückgewonnen Titel an Rashid Yusupov abgeben, Veigh einen herbe K.o.-Schlappe gegen Alexander Volkov einstecken - die dritte Niederlage in Folge für den Slowenen. Beide schweren Jungs brauchen also dringend einen Sieg.

Erster Bantamgewichtschampion wird gekrönt

Pavel Vitruk (13-2) und Vitali Branchuk (21-5) werden im Co-Main-Event auskämpfen, wer der erste Bantamgewichtschampion von M-1 wird. Beide starteten im Februar in einem Vier-Mann-Turnier, dies ist das Finale.

Vitruk musste in den ersten 12 Kämpfen seiner Karriere keine einzige Niederlage einstecken, bis er nacheinander gegen den Frankfurter Max Coga und den Amerikaner Lee Morrison verlor. Im Turnierhalbfinale konnte er schließlich in die Erfolgsspur zurückkehren.

Branchuk ist ein vielversprechendes Bantamgewicht aus der Ukraine. Er besiegte im Halbfinale den erfahrenen Antun "Killer" Racic und ist mit jeder Menge Dampf in den Fäusten definitiv eine Gefahr für den eher technisch agierenden Vitruk.

Die Hauptkämpfe von M-1 Challenge 71 werden in Deutschland am Freitagabend ab 20 Uhr live und exklusiv auf ranFIGHTING.de übertragen.

Das gesamte Kampfprogramm im Überblick:

M-1 Challenge 71
21. Oktober 2016
Eispalast St. Petersburg, Russland


Attila Vegh vs. Viktor Nemkov

M-1-Titelkampf im Bantamgewicht
Pavel Vitruk vs. Vitali Branchuk

Alexander Butenko vs. Rubenilton Pereira
Sergey Romanov vs. Carlos Alexandre Pereira
Stephan Pütz vs. Marcus Vinivius Lopes