MMA Deutschland

Lom-Ali Eskijew vor viertem Einsatz bei ACA

Lom-Ali Eskijew (Foto: Nazariy Kryvosheyev/GNP1.de)

Lom-Ali Eskijew steht am 27. April wieder im Käfig. Der 26-Jährige, der bereits drei Mal für Absolute Championship Berkut antrat, wird nun seinen ersten Einsatz nach der Fusion der Organisation mit WFCA erhalten und in Moskau bei ACA 95 auf den Kasachen Arman Ospanov treffen, das kündigte die Organisation auf Twitter an.

Für Lom-Ali Eskijew (15-4) geht es dabei darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, nachdem er vor einem Jahr seine erste Niederlage bei ACB und die erste seit 2014 eistecken musste, als er Mukhamed Kokov nach einem spannenden Kampf knapp nach Punkten unterlag. Der frühere GMC-Champion, der sich zuvor schon mit zwei starken Erfolgen in Titelnähe bei ACB vorarbeiten konnte, ein klarer Rückschritt.

Durch die Tumulte innerhalb der Organisation, die schlussendlich zur Fusion mit WFCA zu Absolute Championship Akhmat führten, konnte Eskijew in den letzten Monaten nicht kämpfen, trat dafür einmal in Griechenland bei Submissionism in einem Grappling-Kampf erfolgreich an. Nun geht es wieder im MMA los.

Am 27. April geht es gegen den Kasachen Arman Ospanov (8-2). Der 29-Jährige steht dabei mit dem Rücken zur Wand, hat er doch nach starken Start in die MMA-Karriere seine letzten beiden Kämpfe verloren und wartet mittlerweile fast zwei Jahre auf einen Sieg. Unterschätzen sollte man ihn jedoch nicht, sechs seiner acht Siege feierte er durch K.o. oder T.K.o., den letzten durch einen Spinning Hook Kick.

Das Event in Moskau wird vom Titelkampf im Fliegengewicht zwischen Yunus Evloev und Azam Gaforov angeführt, zudem kämpft Vyacheslav Vasilevsky gegen Magomed Ismailov.