MMA Deutschland

Lehner im Titelkampf gegen Pudilova bei Fusion FN 13

Deutschlands MMA-Kämpferin des Jahres 2015: Katharina Lehner. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Katharina Lehner wird am 24. März auf die Tschechin Lucie Pudilova treffen. Die Begegnung findet bei Fusion FN 13 in Pribram statt. Auf dem Spiel steht das Gold im Bantamgewicht.

Frei nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“, findet Lehner vs. Pudilova nun doch statt. Nachdem sie bereits im März des vergangenen Jahres bei GCF gegeneinander antreten sollten und auch ein zweiter Versuch bei Euro FC 02 misslang (GNP1.de berichtete), gibt es jetzt die dritte Chance in Pribram bei Prag. Gekämpft wird über fünf Runden. Lehner wird sich für den Kampf erstmals zusammen mit Invicta FC-Veteranin Cindy Dandois vorbereiten, wie sie uns verriet.

„Leider gibt es kaum hochkarätige Kämpferinnen, mit denen ich mich vorbereiten kann. Mit Cindy ergibt sich hier natürlich eine super Option, die dank meinem Manager Tim Leidecker zustande kam“, so Lehner im Gespräch. „Mich mit den besten Frauen in meinem Gewicht vorzubereiten, wird mich nochmal ein Stück nach vorne bringen. Pudilova ist für mich eine gute Chance, um zu zeigen, dass ich auch auf internationalem Niveau mithalten kann. Sie hat einen guten Rekord und hat ebenso gute Mädels geschlagen.“

Katharina Lehner (5-0) wird das neue Jahr mit einem Auslandseinsatz beginnen. Die Wahl-Kölnerin feierte zuletzt vor heimischer Kulisse ihre lange erwartete Rückkehr. Nach einem fantastischen Jahr 2015, in dem sie von den GNP1-Lesern zur Kämpferin des Jahres gewählt wurde (GNP1.de berichtete) und alle drei Kämpfe für sich entschieden hatte, lief 2016 deutlich ernüchternder ab. Ein Kreuzbandriss zwang die 26-Jährige vom Combat Club Cologne zu einer langen Pause. Inzwischen ist Lehner unbesiegt in fünf aufeinanderfolgenden Begegnungen und will diese Bilanz weiter ausbauen, um internationale Türen auftreten zu können. Nach zwei nationalen Titeln kann Lehner nun ihren ersten internationalen Gürtel erkämpfen.

Die Chance dazu bietet sich gegen die Tschechin Lucie Pudilova (6-1). Diese testete sich bereits international bei Cage, Battle of Botnia und GCF. Die Lokalmatadorin stand dort gegen skandinavische Routiniers wie Lina Akhtar Lansberg oder Suvi Salmimies im Ring und musste sich bislang nur einmal geschlagen geben. Die 1,80m große Athletin ist eine gefährliche Kickboxerin, besitzt harte Fäuste und versteht es ihre Reichweite gut auszuspielen. Ihre beiden ersten Karriereerfolge kamen durch T.K.o. zustande. Zuletzt stand sie gegen eine „alte Bekannte“ von Lehner im Käfig. Gegen Alexandra Buch siegte sie durch Guillotine Choke (GNP1.de berichtete). Lehner bezwang Buch in ihrem vierten Profikampf.

Für die schlagkräftige Athletin vom Combat Club Cologne steigt der Druck von Kampf zu Kampf. Man muss abwarten, wie sie damit umgehen wird. Es ist ihre erste Begegnung im Ausland, bei der Pudilova den Heimvorteil genießt. Diese ist auch ganze 12cm größer, besitzt damit einen entscheidenden Reichweitenvorteil. Sollte Lehner in der Höhle der Löwin siegen und neben einem weiteren guten Namen einen nächsten Titel sichern, empfiehlt sie sich für große Aufgaben.

„Neben dem YBN-Titel und dem Gürtel bei Respect.FC ist das jetzt die nächste Errungenschaft, die ich anstrebe“, so Lehner abschließend. „Ich werde alles geben, um in Tschechien zu siegen!“