MMA Deutschland

KSW 49: Martin „King Kong“ Zawada stellt sich Thiago Silva

Martin Zawada (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Martin Zawada kehrt bei KSW 49 am 18. Mai fast ein Jahr nach seinem letzten Kampf in den Käfig zurück. Der „King Kong“ aus Düsseldorf steht dabei dem langjährigen UFC-Veteranen Thiago Silva im Halbschwergewicht gegenüber.

Fast auf den Tag genau 16 Jahre nach seinem MMA-Debüt wird Martin Zawada (28-15-1) ein weiteres Mal in den Käfig steigen. In Danzig will der 35-Jährige noch einmal richtig Eindruck bei KSW hinterlassen und sich eventuell von den polnischen Fans verabschieden. Wie Zawada angab, endet sein derzeitiger Vertrag mit Europas Top-Liga mit dem nächsten Kampf. Doch KSW täte gut daran, Zawada zu halten, schließlich ist der „King Kong“ immer ein Garant für spektakuläre Kämpfe, die nur selten über die Zeit gehen. Bei seinem KSW-Comeback bekam das Publikumsliebling Lukasz Jurkowski zu spüren, der nach der ersten Runde nicht mehr weiterkämpfen konnte. Im Anschluss war es dann Zawada selbst, der von KSW-Legende Michal Materla gestoppt wurde. Nun trifft der einstige GMC-Champion erneut auf einen großen Namen in der Geschichte des Halbschwergewichts.

Die Rede ist von Thiago Silva (21-9). Der Brasilianer debütierte im vergangenen Oktober bei KSW und konnte dabei trotz geringer Vorbereitung, die er kurioserweise im UFD-Gym absolvierte, den Engländer James McSweeney auspunkten. Der 36-Jährige gehörte einst zu den gefährlichsten UFC-Kämpfern seiner Gewichtsklasse und gewann zwischen 2007 und 2013 sieben von zwölf Kämpfen, wobei er sich in der Zeit nur Rashad Evans, Lyoto Machida und Alexander Gustafsson geschlagen geben musste. Nach mehreren Skandalen wurde Silva schließlich vor die Tür gesetzt, seitdem kämpfte der Knockout-Puncher mehrfach für ACB und andere Veranstalter. Zuletzt sah man ihn in Russland gegen den RCC-Lokalmatador und kommenden UFC-Debütanten Ivan Shtyrkov kämpfen, dabei wurde er per Armbar besiegt.

Der deutsche MMA-Pionier Zawada blickt nun mit Freude dem Kampf gegen den langjährigen UFC-Kämpfer entgegen. „Thiago Silva ist eine Legende und war unter den zehn besten Halbschwergewichten in der UFC. Es wird eine große Herausforderung“, sagte Zawada auf Anfrage.

Zawada ist dabei nicht der einzige Düsseldorfer in Danzig, denn KSW 49 ist ganz in der Hand des UFD-Gyms. Neben Zawada und Roberto Soldic, der dort seinen Weltergewichtstitel verteidigt, nennen auch Erko Jun und Antun Racic das Düsseldorfer Gym ihr Zuhause.

Das Programm in der Übersicht:

KSW 49
18. Mai 2019
Ergo Arena in Gdansk, Polen

Titelkampf im Mittelgewicht
Michal Materla vs. Scott Askham

Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Soldic vs. Krystian Kaszubowski

Karol Bedorf vs. Damian Grabowski
Martin Zawada vs. Thiago Silva
Erko Jun vs. Akop Szostak
Antun Racic vs. Pawel Politylo