MMA Deutschland

Khalid Taha nach GMC 9: „Nur noch den UFC-Vertrag unterschreiben“

Khalid Taha (Foto: FotoSeven Sport)

Khalid Taha konnte am Samstagabend bei GMC 9 den größten Sieg seiner Karriere einfahren. Gegen das finnische Top-Bantamgewicht Timo-Juhani Hirvikangas setzte sich der Kämpfer vom Combat Club Cologne nach Punkten durch. Schon direkt nach dem Kampf machte Taha noch im Käfig sein großes Ziel klar: Die UFC.

„Den Vertrag unterschreiben“, antwortete Taha im Interview mit GNP1 TV lachend auf die Frage, was jetzt noch für ein Engagement mit der UFC fehle. „Ich kann selber als Kämpfer nichts Direktes sagen. Das muss alles mit dem Management besprochen werden. Ich hoffe mein Manager hat alles gesehen, ist stolz auf mich. […] Ich hoffe das hat den Weg jetzt so geebnet und es hat zu 100 Prozent gereicht.“

Taha konnte seinen Gegner im Stand klar bestimmen und gegnerische Angriffe auskontern. Am Boden sah es von außen ein paar Mal brenzlig für den 23-Jährigen aus. Damit hatte er im Vorfeld aber bereits gerechnet.

„Ich habe gesagt, ich werde den Ton angeben, wie ich das immer tue und das habe ich auch gemacht“, so Taha über seinen Gameplan. „Ich bin ihm entgegen gekommen, habe ihn ausgekontert, habe ihn angegriffen, dominiert. Es ging dann zu Boden. Am Boden hat er meine Backmount bekommen, die Body-Triangle bekommen, aber das haben wir alles geübt. Ich weiß ganz genau: mit einem Weltklasse-Grappler brauche ich nicht zu rollen. Das bringt mir nichts. Ich habe drei Jahre lang – wie lange auch immer – Grappling trainiert. Das bringt nichts, (mit ihm zu grapplen). Seitdem er (Hirvikangas) laufen kann, kann er grappeln. Das werde ich nicht nachholen. Deswegen haben wir gedacht, ich gehe auf Verteidigung, halte schön - ich bleibe am Boden passiv bis es wieder hochgeht.“

Damit konnte Taha auch seinen zehnten Profi-Kampf für sich entscheiden, ist weiterhin ungeschlagen. Acht seiner zehn Siege holte er sich dabei vorzeitig. Eine starke Bilanz, die in der UFC sicher gern gesehen ist. Ob der Sieg gegen Hirvikangas für eine Verpflichtung ausreicht, wird sich in den kommenden Wochen sicher zeigen.

Das komplette Interview mit Khalid Taha nach GMC 9 gibt es hier:

Kommentare