MMA Deutschland

Khalid Taha kämpft beim TUF-28-Finale gegen Boston Salmon

Khalid Taha (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Am 30. November kommt es zum zweiten UFC-Kampf von Khalid Taha. Das berichtet Farrah Hannoun. Der Dortmunder muss dafür nach Las Vegas reisen und wird im Vorprogramm der Finalshow der 28. Staffel von The Ultimate Fighter in den Käfig steigen. Dort geht es gegen Boston Salmon.

Khalid Taha (12-2) steht vor seinem zweiten UFC-Auftritt. Der Dortmunder gab im Juli in Hamburg kurzfristig sein Debüt für den Marktführer, lieferte dem Engländer Nad Narimani einen harten und engen Kampf, musste sich am Ende jedoch nach Punkten geschlagen geben. Für sein nächstes Duell kehrt Taha nun wieder ins Bantamgewicht, seine angestammte Gewichtsklasse, zurück. Taha hatte für sein UFC-Debüt einen Kampf im Federgewicht angenommen. Der 25-Jährige will in Las Vegas den Grundstein einer neuen Siegesserie legen. Taha begann seine Karriere mit elf Siegen in Folge, diese Serie wurde Ende des vergangenen Jahres im Turnier bei Rizin von Takafumi Otsuka beendet.

Am 30. November geht es gegen den Amerikaner Boston Salmon (6-1). Der 27-Jährige konnte sich vor einem Jahr über Dana Whites Contender Series für die UFC qualifizieren, als er den ungeschlagenen Ricky Turcios auspunktete. Zuvor bestritt er seine komplette Profi-Karriere bei RFA, wo er fünf von sechs Kämpfen gewinnen konnte. Seine einzige Niederlage war ein umstrittenes Punkturteil. Salmon hätte bereits im vergangenen Jahr in der UFC debütieren sollen, musste sich aber einer Knie-Operation unterziehen und fiel verletzt aus.

Im Hauptkampf der Veranstaltung stehen sich Rafael dos Anjos und Kamaru Usman in einem Weltergewichtsduell gegenüber, der für Usman das Sprungbrett zum Titelkampf sein könnte.

Das Programm im Überblick:

The Ultimate Fighter 28 Finale
30. November 2018
Pearl Theatre in Las Vegas, Nevada, USA

Rafael dos Anjos vs. Kamaru Usman

TUF-Finale im Schwergewicht
TBA vs. TBA

TUF-Finale im Federgewicht der Frauen
TBA vs. TBA

Pedro Munhoz vs. Bryan Caraway
Tim Means vs. Ricky Rainey
Antonina Shevchenko vs. Ashley Evans-Smith
Edmen Shahbazyan vs. Darren Stewart
Darrell Horcher vs. Roosevelt Roberts
Khalid Taha vs. Boston Salmon