MMA Deutschland

Jarjis Danho gegen Stefan Traunmüller bei Desert Force

Desert Force 17: Stefan Traunmüller vs. Jarjis Danho (Fotos: Ettl Bros./Archiv)

Vor einem Jahr gewann Jarjis Danho (5-0) sein Debüt bei der arabischen Veranstaltungsreihe Desert Force durch technischen Knock-out. Seitdem hat der ungeschlagene Nürnberger nicht mehr dort gekämpft – es fand sich einfach kein Gegner, der mit ihm in den Käfig steigen wollte. Nach mehreren Absagen erklärt sich nun der Österreicher Stefan „Hulk“ Traunmüller (13-4-1) bereit, sich am 25. Mai bei Desert Force 17 in Amman, Jordanien mit dem „Man Mountain“ zu messen.

„17 Kämpfer aus der ganzen Welt lehnten einen Kampf ab“, verriet Yousef Nassar, Matchmaker von Desert Force, den Kollegen von Arabs MMA. „Kämpfer aus Europa, Russland, USA und Afrika... keiner wollte gegen Jarjis kämpfen. Letzte Woche standen wir kurz davor, Ruben Wolf zu verpflichten, aber sein Trainer lehnte den Kampf in allerletzter Minute ab. Jetzt kämpft die deutsche Nr. 1 im Schwergewicht gegen die österreichische Nr. 1 im Schwergewicht – in der größten Organisation im Nahen Osten. Das ist ein Kampf für die Fans!“

Auf ein innerdeutsches Spitzenduell zwischen der Nr. 1, Danho, und der Nr. 2, Wolf, müssen die Fans hierzulande weiter warten, aber in Traunmüller hat Danho einen würdigen Gegner gefunden. Der von den Ettl Bros. trainierte Grazer kämpfte bereits erfolgreich bei der FFC in Kroatien und hält Siege über die deutschen Schwergewichte Markus Grosse und Jürgen Dolch.

Danho stieg zuletzt im Februar in den Käfig und feierte bei Cage, Finnlands größter Veranstaltungsreihe, einen T.K.o.-Sieg gegen den Lokalmatador Marcus Vänttinen, einen der besten skandinavischen MMA-Kämpfer.Wie Traunmüller erzielte Danho alle seine Siege vorzeitig.