MMA Deutschland

Integra FC geht in die siebte Runde

Integra FC 7 steht vor der Tür (Quelle: Integra FC)

Am 6. Mai wird das beschauliche Örtchen Wittlich in Rheinland-Pfalz wieder einmal Anlaufstelle für zahlreiche aufstrebende Athleten, die sich einen Namen in der deutschen MMA-Szene machen wollen. Zum siebten Mal findet dort Integra FC statt. In den drei Jahren nach der Gründung der Integra Fighting Championship hat sich die Organisation zu einer Top-Adresse für Amateur-MMA-Kämpfer entwickelt. Für Fans bietet dieser Event eine reizvolle Besonderheit: Ein Großteil der Kämpfe wird in Turnierform abgehalten. In vier unterschiedlichen Gewichtsklassen können sich die Talente Amateur-Titel sichern. Zusätzlich werden den Zuschauern vier Profi-Kämpfe geboten.

Nach der erfolgreichen sechsten Ausgabe hat der Veranstalter von Integra FC, Wladimir Schwarz, einige Änderungen vorgenommen, um mit der siebten Auflage nochmals einen Schritt nach vorne zu machen. Durch eine Zusammenarbeit mit der World MMA Association (WMMAA) sowie der German Amateur MMA Federation (GAMMAF) soll die Professionalität gesteigert werden, was den Kämpfern zugutekommt.

Außerdem wird es eine Änderung des Formates geben. Statt wie bisher unzusammenhängende Kämpfe aneinanderzureihen, wird auf ein Turnierformat umgestiegen. In vier unterschiedlichen Gewichtsklassen können sich ambitionierte Amateure messen, und am Ende des Abends die Halle mit einem der begehrten Champion-Gürtel zu verlassen.

Bei den Männern werden sich die Kämpfer in den Gewichtsklassen bis 77kg, bis 84kg, sowie bis 93kg untereinander messen. Zudem dürfen sich die Fans auf ein hochklassig besetztes Damen-Turnier freuen, das in der Klasse bis 58kg ausgefochten wird. Mit von der Partie sind unter anderem Mandy Böhm und Johanna Ropertz, die wenige Tage vorher bei GMC 11 aufeinander prallen werden. Jeder der sogenannten Grands Prix besteht aus vier Teilnehmern. Für einen Gesamtsieg müssen also zwei Kämpfe gewonnen werden, das Halbfinale sowie das Finale.

Abgerundet  wird der Abend im Eventum Wittlich von vier Profi-MMA-Kämpfen. In drei der vier Gefechten werden Athleten an den Start gehen, die das örtliche Integra-Gym vertreten. Den Anfang macht Mark Failla. Der Lokalmatador bekommt es mit Ömer Cankardesler vom Frankfurter MMA Spirit zu tun. Auch das Federgewicht Eugen Dell will den Fans ordentlich einheizen. Nach einer erfolgreichen Karriere als Amateur wechselte er im letzten Jahr ins Profilager und kann derzeit eine drei Kämpfe umfassende Siegesserie vorweisen. Gegen den Bosnier Slobodan Vukic will er den vierten Sieg einfahren.

Den Hauptkampf des Abends bestreitet Robert Lau. Das Halbschwergewicht gehört zu den größten Talenten in MMA-Deutschland. Erst im Jahr 2014 bestritt er sein Debüt als Amateur, entwickelte sich jedoch rasend schnell zu einem Mitglied der German Top Ten. Im Moment kann er vier Siege in ebenso vielen Gefechten als Profi vorweisen. Zuletzt bezwang er überraschend den UFC-Veteran Amilcar Alves durch K.o. in der ersten Runde. Auch der 19-Jährige wird mit Igor Kantar auf einen Bosnier treffen.

Wer live vor Ort sein will, kann unter www.IFC-MMA.de Tickets für die Veranstaltung ordern. Für alle anderen stellt M-1 Global einen Livestream zur Verfügung.

Anbei findet ihr das Programm von Integra FC 7 in der Übersicht:

Integra Fighting Championship 7
6. Mai 2017
Eventum, Wittlich

Profi-MMA
Robert Lau vs. Igor Kantar
Dejan Radulovic vs. Vugar Bakhshiev
Ömer Cankardesler vs. Mark Failla
Slobodan Vukic vs. Eugen Dell 

Grand Prix -77kg
Drago Biljaka vs. Michael Ovsjannikov
Jirka Nemecek vs. Wladimir Holodenko

Grand Prix -84kg
Zdenek Polivka vs. Isa Isakov
Stavros Krimalakis vs. Patrick Lacuska

Grand Prix -93kg
Ciprian Theodorus vs. Luis Jung
David Defort vs. Valentin Röther

Grand Prix Frauen -58kg
Johanna Ropertz vs. Samia El Khawad
Lili Panegirico vs. Mandy Böhm