MMA Deutschland

Integra FC 15: Robert Lau wagt sich in neue Gefilde vor

Am 04. April findet in Wittlich die 15. Ausgabe der Integra Fighting Championships statt. Vor heimischer Kulisse steht dabei Halbschwergewichtschampion und Aushängeschild der Organisation Robert Lau unter ungewohnten Bedingungen vor einer schweren Aufgabe. Ebenso steigen die Lokalmatadore Michael Ovsjannikov und Eugen Dell in den heimatlichen Rage.

Nach einem Auslandseinsatz bei M-1 Global, wo sich das Integra-Eigengewächs in seinem Debüt Dmitry Mikutsa geschlagen geben musste, kehrte Robert Lau am 16. November in heimische Gefilde zurück. Im Hauptkampf von Integra FC 14 bestritt er gegen den versierten Allrounder Vlado Neferanovic nicht nur sein Deutschland-Comeback, sondern auch einen Kampf um den Titel im Halbschwergewicht der Organisation. In einem fulminanten Sieg in der ersten Runde sicherte Lau sich damals den Gürtel und konnte damit auch eine zuvor ebenso schnelle wie überraschende Niederlage gegen eben jenen Nefaranovic ausbessern. Denn die beiden Athleten standen sich bereits im vergangenen März im Käfig gegenüber.

Nun scheint es, als ob sich Lau auf die Suche nach neuen Herausforderungen begeben möchte. Denn in seinem nächsten Kampf wird er seinem Gegner nicht wie gewohnt nach MMA-Regelwerk, sondern nach Striking-MMA-Regeln gegenübertreten. Hierbei kann Lau nicht auf sein versiertes Ground and Pound zurückgreifen. Submissions sind zwar möglich, jedoch nur, wenn diese bereits im Stand angesetzt werden.

Wer jetzt glaubt, dass Lau sich auf so ungewohntem Terrain einem ausrechenbaren Gegner stellt, der irrt. Denn mit Bashirou Nyienepock lauert auf der anderen Seite des Integra-Rage ein sehr erfahrener K1-Kick-und Thaiboxer. Dabei ist das französische Kraftpaket vom Fight-Club Metz/Borny sicher kein filigraner Techniker, aber durch seine harten Kicks und überfallartigen Angriffe umso gefährlicher. Wie Lau den Kampf angeht, wird die große Frage. Wird sich der Lokalmatador vor heimischem Publikum auf einen reinen Kampf im Stand mit dem brachialen Franzosen einlassen oder wird er sich doch auf seine zu erwartenden Vorteile beim Anbringen der Takedowns besinnen.

Teamvergleich bei Integra FC

Auch Michael Ovsjannikov und Eugen Dell stehen vor schweren Aufgaben. Konnte der Erstgenannte noch im November gegen Sabiullah Mubarez mit einem blitzschnellen Triangle Choke vom Rücken aus seine starken Grappling-Qualitäten siegreich anbringen, so dürfte dies gegen den am Boden mindestens ebenso starken Spanier Guilherme Cadena Martins weitaus schwieriger werden. Dessen 19 Submission-Siege bei insgesamt 22 siegreichen Kämpfen sollten für den Integra-Kämpfer eine deutliche Warnung sein.

Eine Gewichtsklasse tiefer im Federgewicht stellt sich Ovsjannikovs Teampartner Dell dem aus Bolivien stammenden Willman Junior Cuellar, welcher aber wiederum ein Teampartner von Cadena ist. Die Fans können sich hier also auf einen inoffiziellen Mannschaftswettkampf freuen. Dell kann dabei hoffen, dass sein Gegner mit der Unterstützung seines Teammitgliedes den Weg nach Wittlich auch sicher finden wird. Der Integra-Kämpfer musste zuletzt immer wieder kurzfristige Kampfabsagen wegstecken.

Mit dem gleichen Flieger aus Spanien reist auch Paulo Oliveira, der Gegner von Khurshed Kakhorov, an. Über Kakhorovs Verpflichtung dürfen sich die Fans der Integra Fighting Championship besonders freuen. Sorgt dieser doch, in seiner Profi-Kariere bisher noch ungeschlagen, für einige Furore im Bantamgewicht und scheint nicht zu stoppen.

Langjährige Fans der IFC werden wissen, dass Kakhorov seine ersten Erfahrungen als Amateur bei Integra sammelte und nun, nachdem er seine sportliche Heimat sogar nach Irland in das, durch Kämpfer wie Connor McGregor weltbekannte, Straight Blast Gym verlegte, wieder nach Wittlich zurückkehrt. Nicht nur sein Gegner darf also gespannt sein, was Kakhorov an sportlichen Veränderungen aus Irland mit in den Rage nach Wittlich bringt.

Wie für Integra üblich, darf im eigenen Wohnzimmer auch ein Grand Prix natürlich nicht fehlen. Im Leichtgewicht gehen dieses Mal Davlet Karataev vom Spitfire Berlin gegen Özkan Özyurek vom Turkey MMA Team und Aydin Batan vom Streib MMA Wrestling GYM gegen Anatoliy Adzhamyan von der Sportakademie Bars Stuttgart an den Start. Ein besonderes Augenmerk darf hier auf Davlet Karataev vom Berliner Spitfire Team gelegt werden, nahm dieser doch im November des letzten Jahres den Gürtel im Federgewichts- Grand Prix mit nach Hause.

Anbei das bisher bestätigte Programm in der Übersicht:

Integra FC 15
04. April 2019
Eventum Wittlich

Striking MMA
Robert Lau vs. Bashirou Nyienepock

MMA
Michael Ovsjannikov vs. Guilherme Cadena Martins 
Eugen Dell vs. Willman Junior Cuellar

Amateur-Grand-Prix im Leichtgewicht
Özkan Özyurek vs. Davlet Karataev
Aydin Batan vs. Anatoliy Adzhamyan

Khurshed Kakhorov vs. Paulo Jorge Pereira de Oliveira