MMA Deutschland

Integra FC 12: Alle Interviews sind online

Die zwölfte Auflage der Integra Fighting Championship war ein würdiger Start in das Wettkampfjahr 2019. Von krachenden Knockouts, über beeindruckende Submissions und hart erkämpfte Punktentscheide war für jeden Zuschauer im prall gefüllten Eventum Wittlich etwas dabei. Im Hauptkampf des Abends kehrte Robert Lau auf die Siegerstraße zurück, leicht machte ihm diese Felipe Nsue jedoch nicht. Zuvor zeigten sich die Lokalmatadore allesamt in Topform und fuhren vorzeitige Siege ein. Selbiges gelang auch Vugar Bakhshiev, der Wittlich mit dem Gürtel im Leichtgewicht verließ.

15 knallharte Minuten musste Robert Lau überstehen, um seinen neunten Sieg als MMA-Profi einzufahren. Der Spanier Felipe Nsue zeigte sich als mehr als würdigen Gegner und hatte den Lokalmatador in der zweiten Runde am Rande einer Niederlage. Daraufhin bewies der 21-Jährige jedoch sein Kämpferherz und verdiente sich einen einstimmigen Punktsieg.

Deutlich kürzer war der Abend für Vugar Bakhshiev. Der M-1-Veteran klingelte Tobias „Thiago“ Huber bereits mit seinen ersten Schlägen an und brauchte nicht einmal 90 Sekunden, um sich den Gürtel im Leichtgewicht zu sichern, der ihm vom ehemaligen Boxweltmeister Ruslan Chagayev überreicht wurde.

Wie Robert Lau fuhren auch seine Teamkollegen Michael Ovsjannikov und Eugen Dell Siege ein. Zudem beendeten die Brüder Islam und Jabrail Dulatov ihre Karrieren als Amateure mit gemischten Ergebnissen.

Die kompletten Ergebnisse findet ihr in unserem Nachbericht.

Alle Video-Interviews seht ihr in unserer Youtube-Playliste anbei: