MMA Deutschland

Imperium FC: Lokalmatadore nutzen Heimvorteil

Imperium FC

Am gestrigen Sonntag feierte Imperium Fighting Championship eine erfolgreiche Event-Premiere im Leipziger Eventpalast. 900 Fans brachten die Halle dabei vor allem dann zum Kochen, wenn ein Lokalmatador den Käfig betrat. Und Grund zum Feiern gab es dabei genug.

Benjamin Brinsa vs. Petr Novak
Im Hauptkampf des Abends machte Benjamin Brinsa kurzen Prozess mit seinem tschechischen Gegenüber Petr Novak. Der Leipziger kam aggressive aus seiner Ecke und zwang Novak in den Clinch. Dort wurde Brinsa von Novak hoch genommen und mit einem harten Wurf auf die Matte befördert. Geistesgegenwärtig zog Brinsa auf der Matte einen Triangle Choke an, aus dem sich der Tscheche auch mit einem Slam nicht befreien konnte und nach 40 Sekunden aufgeben musste.
Benjamin Brinsa bes. Petr Novak via Triangle Choke nach 0:40 in Rd. 1

Alexandros Michailidis vs. Ondrej Skalnik
Im längsten Kampf des Abends standen sich Planet Eater Alexandros Michailidis und der Ondrej Skalnik aus Prag gegenüber. Michailidis begann stark und brachte den Kampf mit einem heftigen Slam auf die Matte. Dort sicherte sich Michailidis die Back Mount mit einem Body Triangle und arbeitete an einem Rear-Naked Choke. Gegen Mitte der ersten Runde wendete sich das Blatt. Skalnik konnte seinen Gegner abwerfen und sich selbst den Rücken sichern. Nur das Rundenende rettete Michailidis vor einer vorzeitigen Niederlage. In der Folge nahm der Tscheche das Heft in die Hand, sicherte sich immer wieder dominante Positionen auf der Matte und bearbeitete Michailidis entweder mit Schlägen oder mit Submission-Versuchen. Michailidis geriet zwar das ein oder andere Mal in Bedrängnis, konnte sich zumindest über die Zeit retten, wo er schließlich nach Punkten unterlag.
Ondrej Skalnik bes. Alexandros Michailidis einstimmig nach Punkten

Christian Lo Re vs. Arunas Vilius
Lo Re ging mit Schlägen nach vorne und es kam am Käfig zum Clinch. Dort konnte Vilius den Kampf auf die Matte verlagern, ließ sich dabei aber beinahe in einem Guillotine Choke einfangen. Vilius befreite sich es ging für einen Moment in den Stand, aber der Litauer nahm Lo Re erneut runter. Der Leipziger konnte sich wieder hoch kämpfen, es ging am Käfig erneut in den Clinch, aber dort ließ Lo Re seinen Nacken ungeschützt und wurde von Vilius mit einer Guillotine zur Aufgabe gezwungen.
Arunas Vilius bes. Christian Lo Re via Guillotine Choka nach 3:48 in Rd. 1

Jakub Bartunek vs. Johannes Heuschkel
Trotz Gewichtsnachteil hatte Bartunek keine große Mühe mit seinem Gegner Johannes Heuschkel. Nach kurzem Clinch ging der Kampf auf die Matte, wo Bartunek seinen Gegner mit Schlägen eindeckte, bis dieser seinen Rücken frei gab. Von dort dauerte es nur wenige Sekunden bis Heuschkel in einem Rear-Naked Choke aufgeben musste.
Jakub Bartunek bes. Johannes Heuschel via Rear-Naked Choke nach 1:08 in Rd. 1

Urs Geßler vs. Aslan Gunoyev
Im Duell zwischen dem Ringer Urs Geßler und dem Judoka Aslan Gunoyev bekamen die Fans in der Halle eine tolle Show zu sehen. In einem ständigen Hin und Her tauschten beide Kämpfer mehrfach Würfe aus, wobei Geßler mit einem starken Slam den Anfang machte. Beide Kämpfer stritten um Positionen, bis Geßler an den Käfig gedrängt einen Fehler machte und seinen Kopf zu weit vor streckte. Gunoyev ließ sich nicht zweimal bitten und zog eine enge Guillotine an, aus der es für Geßler kein Entkommen gab.
Aslan Gunoyev bes. Urs Geßler via Guillotine Choke nach 2:16 in Rd. 1

Vincent Bernhardt vs. Kevin Kraft
Eine harte Schlacht gab es im Nachwuchsduell zwischen Vincent Bernhardt und Kevin Kraft zu sehen. Beide tauschten harte Hände im Stand aus, wobei Bernhardt immer wieder durchgerüttelt wurde. Der Leipziger zeigte Nehmerqualitäten und zwang Kraft wiederholt am Käfig in den Clinch auf dem Weg zum Takedown. Dabei musste Bernhardt jedoch ein illegales Knie einstecken, was eine Unterbrechung und einen Punktabzug für Kraft zur Folge hatte. Bernhardt konnte zum Glück weiter kämpfen und brachte den Kampf in der zweiten Runde erneut auf die Matte. Mit Schlägen lockerte er die Deckung Krafts, bevor er unter frenetischem Jubel seiner Fans den Rear-Naked Choke ansetzen konnte.
Vincent Bernhardt bes. Kevin Kraft via Rear-Naked Choke nach 2:47 in Rd. 2

Niklas Stolze vs. Lauris Leitans
Im MMA-Debütantenball trafen die Kickboxer Niklas Stolze und Lauris Leitans aufeinander. Der Magdeburger Stolze konnte Leitans früh in den Clinch und auf die Matte bringen. Dort ließ er es Schläge regnen bis der Litauer nach knapp zwei Minuten aus dem Kampf genommen werden musste.
Niklas Stolze bes. Lauris Leitans via T.K.o. (Schläge) nach 1:48 in Rd. 1

Gabriel Graf vs. Max Schlegel
Den ersten Punktsieg des Abends sicherte sich Gabriel Graf gegen Max Schlegel. Nachdem die erste Runde ausgeglichen verlief, beide Kämpfer in dominante Positionen kamen, war es in der zweiten Runde nur Graf, der den Kampf bestimmte. Nach einem Takedown bekam Graf die Side Mount, konnte von dort sogar in die Mount und auf Schlegels Rücken kommen, aber den Kampf trotz eines Ansatzes zum Rear-Naked Choke nicht vorzeitig beenden. Die Punktrichter werteten den Kampf einstimmig für den Dresdner.
Gabriel Graf bes. Max Schlegel einstimmig nach Punkten

Marcel Bennewitz vs. Daniel Haulsen
Zum ersten Mal richtig laut wurde es beim Duell zwischen Marcel Bennewitz und Daniel Haulsen. Nach einem Schlagabtausch im Stand tauchte Haulsen zum Takedown ab. Der Leipziger Bennewitz wehrte den Takedown ab und konnte Haulsen in einer Guillotine einfangen, die noch im Stand zur Aufgabe des Kämpfers aus Dortmund führte.
Marcel Bennewitz bes. Daniel Haulsen via Guillotine Choke nach 0:55 in Rd. 1

Tobias Nierlich vs. Torsten Kistner
Im Eröffnungskampf des Abends konnte sich der Magdeburger Tobias Nierlich gegen Torsten Kistner vom Team Yawara Meiningen durchsetzen. Nierlich bearbeitete von Beginn an die Beine Kistners mit Leg Kicks, bis diesem das Knie nach gab. Davon angestachelt ging Nierlich mit Schlägen hinterher, drängte Kistner gegen den Zaun und gelangte in die Mount. Von dort bearbeitete er Kistner mit Schlägen, bis dieser seinen Rücken frei gab und kurz darauf im Rear-Naked Choke abklopfte.
Tobias Nierlich bes. Torsten Kistner via Rear-Naked Choke nach 3:59 in Rd. 1

Die Ergebnisse im Überblick:

Imperium Fighting Championship
1. Juni 2014
Eventpalast, Leipzig

Benjamin Brinsa bes. Petr Novak via Triangle Choke nach 0:40 in Rd. 1
Ondrej Skalnik bes. Alexandros Michailidis einstimmig nach Punkten
Arunas Vilius bes. Christian Lo Re via Guillotine Choka nach 3:48 in Rd. 1
Jakub Bartunek bes. Johannes Heuschel via Rear-Naked Choke nach 1:08 in Rd. 1
Aslan Gunoyev bes. Urs Geßler via Guillotine Choke nach 2:16 in Rd. 1
Vincent Bernhardt bes. Kevin Kraft via Rear-Naked Choke nach 2:47 in Rd. 2

Niklas Stolze bes. Lauris Leitans via T.K.o. (Schläge) nach 1:48 in Rd. 1
Gabriel Graf bes. Max Schlegel einstimmig nach Punkten
Marcel Bennewitz bes. Daniel Haulsen via Guillotine Choke nach 0:55 in Rd. 1
Tobias Nierlich bes. Torsten Kistner via Rear-Naked Choke nach 3:59 in Rd. 1