MMA Deutschland

Imperium FC 5: Drei Titelkämpfe mit Top-Ten-Kämpfern in Leipzig

Nächstes Wochenende geht in Leipzig die fünfte Veranstaltung von Imperium Fighting Championship über die Bühne. Nach vier ausverkauften Events seit 2014, die stets mit einer Stimmung wie im Fußballstadion für Aufmerksamkeit gesorgt haben, dient dabei erstmals der Kohlrabizirkus als Austragungsort. Hier finden am 27. August MMA- und K-1-Kämpfe mit zahlreichen Kämpfern aus der German Top Ten statt, erstmals werden dabei auch Titel ausgekämpft.

Im Hauptkampf der Veranstaltung tritt der Leipziger Christopher „Joker“ Henze (7-0-1) gegen den hocherfahrenen Tschechen Jaroslav Poborsky (25-40) um das Gold im Leichtgewicht an.

Henze ist in seiner Karriere noch ungeschlagen und belegt aktuell den fünften Platz im deutschen Leichtgewicht. Seine letzten zwei Kämpfe hat der 27-Jährige im vergangenen Jahr bei Imperium FC bestritten. Nach einem Unentschieden gegen Sofian Boucherf konnte er sich zuletzt im Oktober einen T.K.o.-Sieg gegen Jonathan Ramon sichern. Danach musste Henze eine Verletzungspause einlegen.

Nun wird der Kämpfer vom Leipziger Imperium Fight Team auf den härtesten Gegner seiner Karriere treffen. Poborsky hat bereits über 60 MMA-Kämpfe auf dem Buckel, stand schon mit UFC-Kämpfern wie Nicolas Dalby und Mairbek Taisumov im Käfig. Zwar hat er im MMA bereits viele Niederlagen einstecken müssen, es dürfte wohl aber kaum etwas geben, was der 37-Jährige noch nicht im Käfig gesehen hat. Mit einem signifikanten Erfahrungsbonus reist Poborsky nächste Woche nach Leipzig, um seinen Trophäenschrank um den Imperium-Titel zu erweitern.

Auch Daniel Dörrer (6-3) wird in Leipzig nach seinem nächsten Titel greifen. Im Kampf gegen Lokalmatador Timo Feucht (4-0) peilt der „Peaceful Warrior“ den Gürtel im Halbschwergewicht an. Dabei hat Dörrer erst letzte Woche in Österreich einen Titel gewinnen können. Bei Innferno FC 2 konnte er unter Beweis stellen, dass seine Erfolge im Kickboxen nicht von ungefähr kommen, als er das aufstrebende österreichische Talent Mario Dengg mit Head Kicks schlafen schickte.

Timo Feucht, bei den letzten GNP1 Awards zum besten Newcomer 2015 gewählt, will verhindern, dass ihn das gleiche Schicksal ereilt. Der junge Leipziger hat bisher alle seine Kämpfe vorzeitig gewonnen, drei davon bei Imperium FC. In seinem letzten Kampf konnte er den Franzosen Nicolas Djurdjevic besiegen, der Ende 2014 noch Daniel Dörrer nach Punkten schlagen konnte. Auf die leichte Schulter darf Feucht Dörrer deshalb aber nicht nehmen. In diesem Kampf kann jederzeit mit einem K.o. von beiden Parteien gerechnet werden.

Den dritten Titelkampf des Abends bestreiten Alexandros Michailidis (7-2) und Pierre Sauvage (6-1) im Federgewicht. Michailids vom Team Planet Eater feierte Anfang des Jahres seine Comeback nach einer über einjährigen Verletzungspause. In China konnte er dabei einen schnellen T.K.o.-Sieg einfahren, bevor er zwei Wochen später bei der vierten Ausgabe von Imperium FC Axel Ronchetti zur Aufgabe zwang. Jetzt geht es gegen den Franzosen Pierre Sauvage um das Gold. Der hat nach fünf Submission-Siegen in Folge zuletzt eine Niederlage in Russland einstecken müssen, bevor er im Mai in Frankreich auf die Siegerstraße zurückkehren konnte.

Mit Sicherheit knallen wird es im Duell zwischen Niklas Stolze (6-1) und Willi Ott (10-8-1). Stolze ist 2014 vom Kickboxen zum MMA-Sport gewechselt und trainiert im Team SBG in Irland und im Team La Onda Magdeburg. Der 23-jährige Magdeburger war bisher bei jeder Veranstaltung von Imperium FC im Käfig und konnte stets mit unterhaltsamen Kämpfen und Knockouts überzeugen. Willi Ott ist für seinen wilden Kampfstil bekannt, der in der Vergangenheit immer wieder für spektakuläre Knockouts gesorgt hat. Nach fünf Siegen in Folge musste Ott eine Zwangspause von fast drei Jahren einlegen. Im Februar gab der Österreicher dann sein Comeback, er kassierte jedoch eine T.K.o.-Niederlage gegen Aras Dinkhah. Daraufhin folgte eine weitere Niederlage gegen Erhan Kartal.

Darüber hinaus werden Top-Ten-Schwergewicht Marcus Kottke, der norwegische Cage-Warriors-Kämpfer Hakon Foss und zahlreiche Kämpfer aus der Region in den Käfig steigen. Erstmals wird es bei Imperium FC auch einen Kampf nach K-1-Regeln geben. Theo Weiland vom La Familia Fightclub Halle bekommt es dabei mit Peter Sobottas Schützling Alex Rose zu tun. Folgende Kämpfe stehen für den 27. August fest: 

Imperium FC 5
27. August 2016
Kohlrabizirkus in Leipzig

Titelkampf im Leichtgewicht
Christopher Henze vs. Jaroslav Poborsky

Titelkampf im Halbschwergewicht
Timo Feucht vs. Daniel Dörrer

Titelkampf im Federgewicht
Alexandros Michailidis vs. Pierre Sauvage

MMA
Niklas Stolze vs. Willi Ott
Markus Kottke vs. Benjamin Augustyniak
Christian Lo Re vs. Andreas Grzywa
Jonny Kruschinske vs. Hakon Foss
Denis Arslan vs. Daniel Makin
Max Schlegel vs. Felix Albrecht
Kevin Nohr vs. Dariusz Rodak
Gagik Egiazarian vs. Mathias Säwert

K-1
Alex Rose vs. Theo Weiland