MMA Deutschland

IMMAF WM 2016: Deutschland und Österreich gegen den Rest der Welt

Lukasz Sniadecki nach seinem Sieg gegen den über zwei Meter großen Tschechen. (Foto: Gerhard Ettl)

Vorgestern begann die Amateur-Weltmeisterschaft der International MMA Federation, kurz IMMAF. In fast allen Gewichtsklassen ging es sofort heiß her in den drei aufgebauten Käfigen in Las Vegas, in denen junge Athletinnen und Athleten alles geben, um näher an eine Goldmedaille zu rücken. Auch am zweiten Kampftag waren weitere Kämpfer aus Deutschland und Österreich im Einsatz. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse.

Im Leichtgewicht erlitt der Österreicher Bogdan Grad eine Niederlage gegen den Polen Przemysław Tokarz. In der zweiten Runde verletzte sich Grad und musste die Begegnung abbrechen.

Im Mittelgewicht dann ein Erfolg für das Team unter der Leitung der Ettl Bros.: Toni Stockmann setzte sich gegen den US-Amerikaner Dallas Jennings durch. Nach nur 58 Sekunden der ersten Runde sicherte Stockmann einen Armbar, in dem sein Kontrahent abklopfen musste.

Im Halbschwergewicht war es Dominic Doupona, der sich dem Neuseeländer Marc Lelievre geschlagen geben musste. Der amerikanische Ringrichter Doug Burch brach die Begegnung nach 2:15 Minuten der zweiten Runde ab, Doupona wurde aus dem Schlaghagel befreit. Sieg durch technischen K.o. für Lelievre.

Im Schwergewicht dann wieder ein Sieg für Österreich: Lukasz Sniadecki bezwang den Tschechen Tomas Svoboda. Dabei musste Sniadecki über die volle Distanz gehen und wurde von den Punktrichtern belohnt mit einem einstimmigen Erfolg.

Auch das deutsche Team war im Einsatz. Im Federgewicht war Daniel Möller in Aktion. Dieser hatte jedoch kein Glück gegen den Nordiren Ross McCorriston. Im Rear-Naked Choke nach 1:57  Minuten der ersten Runde war alles vorbei.

Glück hingegen hatte Patrick Drescher. Der Deutsche siegte durch Disqualifikation, weil sich der Schwede Robin Enontekio nicht an die Regeln hielt.

Heute wird es zudem ernst für die einzige Kämpferin im Kader: Julia Dorny wird in den Käfig steigen. Mehr dazu im kommenden Ergebnisbericht.

Die kompletten Ergebnisse des zweiten Turniertages findet ihr auf der Seite der IMMAF.