Anzeige

MMA - CH/AT

Carlos Eduardo Rocha kämpft bei UFC 126

Carlos Eduardo Rocha nach seinem Sieg bei UFC 122. (Foto via Zuffa LLC)

Vor zwei Wochen gab er im Eröffnungskampf von UFC 122 in Oberhausen sein Debüt, bei UC 126 wird er schon im Hauptprogramm stehen: Carlos Eduardo Rocha (9-0) kann sich am 5. Februar 2011 einen weiteren Traum erfüllen und in der Heimat der UFC, in Las Vegas, antreten. Wie GroundandPound exklusiv erfahren konnte, kämpft der 29 Jahre alte Hamburger gegen das Kraftpaket Jake Ellenberger (23-5), einen starken Ringer mit Dynamit in den Fäusten. Beide haben unseren Informationen zufolge dem Kampf bereits mündlich zugestimmt, die Verträge sollen noch in dieser Woche unterzeichnet werden.

Jake Ellenberger debütierte im September 2009 in der UFC und unterlag Carlos Condit knapp nach Punkten. In diesem Jahr besiegte er Mike Pyle und John Howard vorzeitig durch TKO. Der 25 Jahre alte US-Amerikaner hätte im Februar ursprünglich gegen Jon Fitch kämpfen sollen, stand jedoch ohne Gegner da, als Fitch für einen Kampf gegen BJ Penn von der Veranstaltung abgezogen wurde.

Carlos Eduardo Rocha gewann sein Debüt bei UFC 122 gegen den „TUF 11“-Finalisten Kris McCray nach nur 1:21 Minuten mit einer Kneebar. Für den talentierten BJJ-Schwarzgurt war es der achte Aufgabesieg im neunten Kampf. Als Belohnung für seine hervorragende Leistung bekommt „Ta Danado“ nun die Chance, sich im Hauptprogramm einer großen PPV-Veranstaltung in den USA zu beweisen. Und das gegen einen Mann, der alles um Längen besser kann als sein Debütgegner. Rocha steht vor einer riesigen Herausforderung – aber wenn man bedenkt, wie er bislang mit solchen umgegangen ist, lässt es einen zuversichtlich sein, dass er wieder einen Sieg für Deutschland holen wird.

Kommentare