MMA Deutschland

GNP1 Awards 2016: MMA-Mannschaft des Jahres

Wer im MMA-Sport in Deutschland Erfolg haben möchte, der braucht ein gutes Team um sich. Im Jahr 2015 gelang es Peter Sobotta und seinen Partnern vom Planet Eater die erfolgreichsten Sportler zu formen. Zuvor war das MMA Spirit aus Frankfurt mehrmals erfolgreich. Doch auch in Düsseldorf kann man sehr erfolgreich die Künste des Mixed Martial Arts erlernen. Das UFD Gym war es, die die Redaktion von GNP1 2016 am meisten von sich überzeugen konnte.

In der Kölner Straße 65 gehen tagein tagaus gute Kämpfer, aber vorallem auch gute Trainer durch die Trainingsstätte. Dem Team um Manager Ivan Dijakovic ist es gelungen, hervorragende Trainer, wie Gilbert Yvel, Sükrü Aksu und Stefan Leko zu engagieren. Durch diese geballte Erfahrung und Kompetenz können die Kämpfer einiges lernen. 

2016 erntete das Team die Früchte ihrer jahrelangen Arbeit. Weltergewichtler David Zawada sicherte sich zwei Siege. Zunächst den prestigeträchtigen Sieg im innerdeutschen Duell gegen Stefan Larisch bei Respect FC 16, um im Dezember dann volles Risiko zu gehen. Mit nur kurzer Vorbereitungszeit stieg der kleine Bruder von Martin Zawada ein drittes Mal bei KSW in den Ring und sicherte sich seinen ersten Sieg bei der größten polnischen Organisation.

Ein sehr erfolgreiches Jahr bestritt auch das zweite Weltergewicht des Teams. Roberto Soldic tingelte durch Europa und sicherte sich die SBC-, SMMAC- und FFC Gürtel in seiner Gewichtsklasse. Bei all seinen Siegen schlug der 21-Jährige seine Gegner vorzeitig. Seine einzige Niederlage steckte das junge Talent bei Tech-Krep FC ein, bei der er per Mehrheitsentscheid gegen Yaroslav Amosov verlor.

Wieder zurück ist Leo Zulic. Der hervorragende Standkämpfer stand nach SBC 5 über ein Jahr nicht mehr im Ring. Bei GMC 9 feierte der 30-Jährige sein Comeback und bezwang Anatolij Baal per Mehrheitsentscheid.

Neu in der German Top Ten ist Shamil Banukayev und das hat sich der 21-jährige Düsseldorfer auch redlich verdient. Zwei vorzeitige Siege gelangen dem Bantamgewicht in 2016. Zunächst zwang er Dusan Salkanovic bei SBC 8 zur Aufgabe, danach knipste er Sami Aita mit einem Head Kick mit anschließenden Schlägen bei Superior FC 15 die Lichter aus.

Das ist nur ein Teil des Erfolgteams, zu dem noch viele weitere Kämpfer wie Martin Zawada, Goran Reljic, Ania Fucz und Nick Salchow gehören. Auch im Boxen und im Kickboxen hat das Team ihre Fußabdrücke hinterlassen. Auffallend bei der University of Fighting ist, dass sie den internationalen Vergleich sucht und ihre Kämpfer oft ins Ausland schickt.

Nach dem erfolgreichen Jahr 2016 fängt auch das neue Jahr 2017 vielversprechend an. Halbschwergewicht Martin Zawada bezwang bei der Jubiläumsshow von GMC Andreas Kraniotakes und sicherte sich damit den Halbschwergewichtsgürtel der Organisation.