MMA Deutschland

GMC 9: „Löwe“ Lom-Ali Eskijew verteidigt Titel gegen „Silberrücken“ Arnold Quero

In der Natur ist ein Zusammentreffen von Löwe und Gorilla höchst unwahrscheinlich. MMA-Fans bekommen ein solches Duell aber am 19. November in der Europahalle in Castrop-Rauxel zu sehen, wenn Lom-Ali „Leon“ Eskijew bei GMC 9 seinen Federgewichtstitel gegen Arnold „Silverback“ Quero aufs Spiel setzt. Es wird der Hauptkampf der Veranstaltung.

Eskijew holte sich den GMC-Titel im Juli 2013 mit einem T.K.o.-Sieg gegen Arthur Grass. Anschließend verteidigte er das Gold im September 2014 gegen Attila Korkmaz, den er deutlich nach Punkten schlagen konnte. Seitdem hat der 24-Jährige vier Kämpfe bestritten.

Nach Siegen gegen Shaun Waltmans und Marc Bockenheimer endete sein Kampf gegen Chabane Chaibeddra in einem No Contest, da sich sein Gegner bei einem Takedown einen Teil des Ohrs abgerissen hatte. Seinen letzten Kampf hat Eskijew im Mai bestritten. Er setzte sich dabei gegen Hyram Rodriguez nach Punkten durch.

Bei GMC 9 trifft der Kämpfer vom Combat Club Cologne nun auf einen starken Gegner aus Frankreich. Arnold Quero ist seit acht Kämpfen ungeschlagen und für seine Fähigkeiten im Stand bekannt. Neun seiner Gegner schlug er spätestens in der zweiten Runde K.o.

Der 29-Jährige, der vor seinem ersten Deutschland-Auftritt noch bei Cage Warriors 79 in den Käfig steigen wird, hat in Europa bereits bei den verschiedensten Organisationen gekämpft und konnte dort die Lokalmatadoren schlagen. Ob ihm das auch am 19. November bei GMC 9 gelingt?

GMC 9
19. November 2016
Europahalle von Castrop-Rauxel

Titelkampf im Federgewicht
Lom-Ali Eskijew (c) vs. Arnold Quero

Titelkampf im Leichtgewicht
Mohamed Grabinski vs. Paulo Boer

Kerim Engizek vs. Mick Mokoyoko 
David Zawada vs. Ruben Crawford 
Khalid Taha vs. Timo-Juhani Hirvikangas
Jonny Kruschinske vs. Nordin Asrih
Mohammad Assadi vs. Muhammed Celebi