MMA Deutschland

GMC 25: Karl Amoussou feiert Deutschland-Debüt

Am 18. April findet die 25. Ausgabe von GMC in Düsseldorf statt. In der Mitsubishi Electric Arena treffen sich zwei erfahrene Athleten: Karl Amoussou steht Vladimir Fedin gegenüber.

Der 34-jährige Karl Amoussou (24-9-2) kehrt nach einer zweijährigen Abstinenz ins aktive Geschehen zurück. Der in Paris geborene Kämpfer, der auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, wird erstmalig für GMC auf der Matte stehen.

Amoussou hat für nahezu alle großen Organisationen gekämpft wie z.B. Bellator, DREAM oder M-1 und war damit auf zahlreichen Kontinenten aktiv. Er stand dort unter anderem UFC-Athleten wie Mike Dolce, Sam Alvey oder Ben Askren gegenüber. Sein letzter Kampf war im Juni 2018, dort unterlag er Rodrigo Cavalheiro Correia. Seitdem war der frühere German Top Ten Kämpfer nicht mehr aktiv, kehrt jetzt aber neu motiviert zurück, für sein Deutschland-Debüt.

Amoussou ist stark im Stand und am Boden und gilt daher als Allrounder. Aus seinen 24 Erfolgen, kamen 13 durch Submission zustande, vermehrt durch Armbars oder Heel Hooks. Den Spitznamen ,,Pycho'' verdiente sich der MMA-Veteran aber durch denkwürdigen Schlachten im Stand. Zehn seiner Kämpfe endeten vorzeitig durch Knock-Out.

Amoussou trifft auf den zwei Jahre jüngeren Vladimir Fedin (15-6-1) aus Russland. Nach sechs Erfolgen in Serie folgte eine Niederlage im November 2019, bei Bellator. Gegen Amoussou will der aus St. Petersburg stammende Fedin wieder auf die Erfolgsspur gelangen. Bislang hat Fedin 15 Siege als Profi vorzuweisen, musste sich allerdings auch sechsmal geschlagen geben. Nichtsdestotrotz ist Fedin auf internationalen Turnieren unterwegs und das sehr erfolgreich, vermehrt bei M-1.

Genauso wie sein Gegenüber, hat auch Fedin den Großteil seiner Erfolge durch Submissions herbeigeführt. Trotzdem bleibt es spannend, wohin die Begegnung verlagert wird: Ob im Stand oder am Boden, beide Kämpfer werden sich nichts schenken.

Neben diesem Duell steht auch die Titelverteidigung im Weltergewicht von Kerim Engizek gegen Christian Jungwirth an. Womöglich könnte sich der Gewinner des Kampfes zwischen Amoussou und Fedin für einen zukünftigen Titelkampf gegen den Champion empfehlen.

Anbei das bisherige Programm in der Übersicht:

GMC 25
18. April 2020
Mitsubishi Electric Arena, Düsseldorf

Titelkampf im Weltergewicht
Kerim Engizek vs. Christian Jungwirth

Karl Amoussou vs. Vladimir Fedin