MMA Deutschland

GMC 24: Hübsch und Khapilaev mit neuen Gegnern

Am 7.März startet die GMC-Tour 2020 im Münchener Audi Dome. Bei GMC24 wird Anna Isabella Hübsch nicht wie erwartet auf Sara Luzar-Smajic, sondern auf Eva Dourthe treffen. Auch Islam Khapilaev muss sich einem neuen Gegner stellen, da Arif Koyuncu nicht antreten kann. Khapilaev wird daher gegen Slobodan Djordjevic kämpfen. Außerdem trifft Leon Müller auf Eduard Kexel.

Für Anna Isabella Hübsch (4-0) lautet das Ziel weiterhin, ungeschlagen zu bleiben und ihre makellose Siegesserie auszubauen. Nun muss sie sich jedoch auf eine neue Gegnerin einstellen. Eva Dourthe wird anstatt Luzar-Smajic gegen Hübsch in den Käfig steigen. Daher muss sie möglicherweise ihre Strategie überarbeiten. Ein entscheidender Vorteil für Hübsch könnte ihre Reichweite sein, sie ist ganze neun Zentimeter größer als Dourthe. Hübsch forderte jüngst eine Einführung eines GMC-Titels für Frauen, mit einem weiteren Sieg will sie diese Forderung stützen.

Die kurzfristig einspringende Eva Dourthe (5-3) wird versuchen, die Siegesserie von Hübsch zu durchbrechen und ihr die erste Profiniederlage zuzuführen. Dourthe begann ihre Karriere vor zwei Jahren mit vier Siegen aus den ersten fünf Kämpfen und gewann dabei den Strohgewichts-Titel in Belgien bei European Beatdown. Seitdem konnte sie nur einen von drei Kämpfen siegreich gestalten, ein Sieg in München ist also enorm wichtig für sie. Zuletzt gewann die Französin in Polen bei FEN 27 und besiegte dabei die KSW-Veteranin Katarzyna Lubonska.

Auch Islam Khapilaev (6-4) muss sich auf einen neuen Gegner vorbereiten. Arif Koyuncu fällt aus, dafür springt Slobodan Djordjevic (4-2) ein, um sich mit Khapilaev zu messen. Khapilaev klebte in den letzten Monaten und Jahren das Pech an den Faustschützern. Der 25-Jährige begann seine Karriere einst mit starken Leistungen, bevor sie 2017 das erste Mal ins Stocken geriet, als er gegen Loik Radzhabov nach einem Kieferbruch nicht weiterkämpfen konnte.

Zwar kehrte Khapilaev anschließend in die Erfolgsspur zurück und sicherte sich den Fair.FC-Titel, seitdem wartet der Fürther jedoch auf einen Sieg und musste sich dabei starker Konkurrenz in Brian Hooi, Aleksandr Vertko und GMC-Champion Nordin Asrih geschlagen geben.

Djordjevic feiert sein Debüt für GMC. Der Serbe bestritt den Großteil seiner Karriere in seiner Heimat, von zwei Ausflügen nach Rumänien und Bosnien abgesehen. Dabei konnte er vier seiner sechs Duelle gewinnen, diese jedoch ausnahmslos gegen MMA-Debütanten. Gegen Gegner mit Erfahrung wartet Djordjevic noch auf den ersten Erfolg.

Neu ist zudem das Duell zwischen Edward Keksel (1-0) und Leon Müller (1-1 (1 NC)). Keksel kann bei seinem zweiten Profi-Kampf weiter unter Beweis stellen, welche Qualitäten er besitzt. Der 22-Jährige glänzte in den letzten Jahren im Amateurbereich. Er gewann dabei 2016 die Junioren-EM der IMMAF und erreichte zwei Jahre später das Herren-Finale der WM. Im vergangenen Jahre wagte sich Keksel zum ersten Mal ins Profi-Lager vor und besiegte in seinem Debüt bei Fair.FC Deron Boateng nach Punkten.

Für Müller geht es hingegen zum ersten Mal seit vier Jahren zurück in den Käfig. Müller begann seine Karriere 2013 als Amateur und blieb in den ersten drei Duellen ungeschlagen. Als Profi verließ ihn das Glück. Bereits das Debüt endete in einem No Contest. Zwar konnte er im Anschluss bei Aggrelin 12 seinen ersten Profi-Sieg feiern, musste ein halbes Jahr später jedoch eine vorzeitige Niederlage einstecken. Seitdem blieb es ruhig um den 30-Jährigen. Weitere Kämpfe kamen nicht zustande. Nun feiert er in München sein Comeback.

GMC 24 findet am 7. März im Münchener Audi Dome statt. Tickets für die Veranstaltung bekommt ihr hier.

Anbei das bisherige Programm in der Übersicht:

GMC 24
7. März 2020
Audi Dome, München

Titelkampf im Schwergewicht
Stephan Pütz vs. Ruben Wolf

Titelkampf im Federgewicht
Saba Bolaghi vs. Felipe Maia

Marcel Grabinski vs. Diego Otalora
Mohamed Trabelsi vs. Gokhan Aksu
Selim Agaev vs. Willi Ott
Anton Mor vs. Valid Abdurachmanov
Anna Isabella Hübsch vs. Eva Dourthe
Islam Khapilaev vs. Slobodan Djordjevic
Niko Samsonidse vs. Osama El-Zein
Koray Cengiz vs. Felix Polianidis
Christian Draxler vs. David Depannemaecker
Edward Keksel vs. Leon Müller