MMA Deutschland

GMC 12: Jugend forsch im Vorprogramm

Nur elf Tage vor GMC 12 muss das Programm einen schweren Schlag hinnehmen: Kerim Engizek, der eigentlich seinen Titel gegen Damir Mihajlovic verteidigen sollte, kann aufgrund eines Kreuzbandrisses nicht kämpfen. Während GMC derzeit fieberhaft nach einem Ersatz sucht, stehen unterdessen acht junge Kämpfer in den Startlöchern.

Eddie Pobivanez (3-2) feiert am 23. September sein GMC-Debüt. Der 24-Jährige begann seine MMA-Karriere vor vier Jahren mit starken Leistungen bei No Compromises FC und unterlag erst im Finale des Vier-Mann-Turniers dem damaligen deutschen Top-Bantamgewicht Stefan Hoss nach Punkten. Ein Sieg über den Frankfurter Ömer Cankardesler folgte, auf dem Pobivanez jedoch nicht weiter aufbauen konnte, da er eine zweijährige Pause einlegte.

Erst im vergangenen Jahr kehrte er bei der Gastro Fight Night mit einem Sieg zurück, der ihm sogar eine Einladung zu Cage Warriors im Oktober einbrachte. Nun will Pobivanez nach der Niederlage gegen IMMAF-Europameister Jack Shore wieder angreifen und bei GMC 12 den Grundstein einer neuen Siegesserie legen.

Dabei trifft er auf den jungen Bilal Muradov (1-2). Der 22-Jährige Amateur-Champion der GAMMAF hat es bisher noch nicht geschafft, auch bei den Profis durchzustarten. Nur ein Sieg aus drei Kämpfen stehen für den Dresdner zu Buche, der in seinem letzten Duell bei GMC 10 gegen Niko Serbezis unterlag.

Im Federgewicht dürfen Fans einen alten Bekannten begrüßen, den 25-Jährigen Soufian Haj Haddou (5-4-1). Der Düsseldorfer startete mit 19 Jahren furios in seine Profi-Karriere und konnte nach dem missglückten Debüt gegen Martin Buschkamp sechs Mal in Folge ungeschlagen bleiben, wobei er unter anderem Lom-Ali Eskijew und Mohammad Assadi zum Abklopfen brachte.

Dann verließ ihn jedoch das Glück und Niederlagen gegen Azdren Thaqi, Stephan Janßen und Olaf Hommel folgten. Nach mehr als zweieinhalb Jahren Pause ist Haj Haddou nun wieder heiß auf einen Sieg. Ihm gegenüber steht bei GMC 12 der brasilianische Debütant Wandenberg Nascimento, der bei GMC seine ersten Profi-Schritte gehen wird.

Des einen Leid, des anderen Freud. Eigentlich sollte Paul Götte (1-0) seinen zweiten Profi-Kampf bei We Love MMA gegen Nobert Grobelny bestreiten. Da dieser ihm verletzungsbedingt absagen musste, tritt der Planet-Eater-Praktikant nun bei GMC in den Käfig, um die MMA-Geschichte der Familie Götte fortzuschreiben.

In seinem ersten Kampf konnte Götte im Dezember das irische Leichtgewicht Damien Murphy in der zweiten Runde K.o. schlagen. Nun geht es für ihn eine Gewichtsklasse nach unten ins Federgewicht. Götte ersetzt Ibrahim Cholo, der eigentlich auf den UFD-Kämpfer Osama El Zein treffen sollte. 

Neu im Programm ist auch das Debütanten-Duell zwischen dem 30-Jährigen Hamid Faizi und dem acht Jahre jüngeren Maksym Bortnik. Faizi genießt als Vertreter des Düsseldorfer Pride Gyms den Heimvorteil in Castrop-Rauxel und wird Bortnik von der Fightschool Hannover einen unangenehmen Empfang in Nordrhein-Westfalen bereiten.

GMC 12 wird am 23. September auf ranFIGHTING und Fite.TV übertragen. Wer sich den Event live in der Europahalle anschauen möchte, kann über die Website von GMC sowie auf Eventim.de Tickets erwerben.

Das Programm im Überblick:

GMC 12
23. September 2017
Europahalle, Castrop-Rauxel

Damir Mihajlović vs. TBA

Titelkampf im Fliegengewicht
Dimitar Kostov vs. Said Eidi

Leo Zulic vs. Mert Oezyildirim
Ömer Solmaz vs. Marc Bockenheimer
Abdurashid Ataev vs. Ozan Aslaner
Guy da Silva vs. Rasul Malsagov
Koray Cengiz vs. Hamad Abadi
Artur Reis vs. Florian Kopiec
Eluther Igel vs. Okan Tikici
Ajmal Sultani vs. Khurshed Kakhorov
Fabian Weiss vs. Felix Schifffahrt
Eddie Pobivanez vs. Bilal Muradov
Osama El Zein vs. Paul Götte
Soufian Haj Haddou vs. Wandenberg Nascimento
Hamid Faizi vs. Maksym Bortnik